Suche
 


27.07.2009 16:16  | Clive Maund

Silbermarkt Update

Auch wenn Silber im Großen und Ganzen mit Gold Gleichschritt hält, so sieht Silber gerade deutlich stärker aus als Gold. Das liegt an seiner Bedeutung als Industrierohstoff; wenn der Aktienmarkt oben ist und weiter steigt (so wie jetzt gerade), dann schneidet Silber in der Regel besser ab als Gold. Sobald sich die Situation am Aktienmarkt aber dreht, schneidet Silber wieder schlechter ab als Gold.

Open in new window


Auf dem 6-Monate-Chart können wir sehen, dass Silber derzeit robuster aussieht als Gold. Nach Stand von letzter Woche bleibt der steile Aufwärtstrend (seit den Juli-Hochs) immer noch ungebrochen – im Gegensatz zu Gold. Sollte Gold aber jetzt fallen, so wird es natürlich Silber mitziehen, und das wäre auch das logische Argument dafür, dass Silber umdrehen wird, zudem geht Silber jetzt auf eine starke Widerstandszone zu. Trotzdem ist Silber immer noch nicht überverkauft, schaut man auf die Angaben der kurzfristigen Oszillatoren; und es hat noch erhebliches Aufwärtspotential. Sollte Gold kurzfristig Kurs auf seine Hochs nehmen, was möglich scheint, so könnte Silber durchaus auf die starke Widerstandszone bei und über 16 $ zustreben. Sie sollten Folgendes wissen: Gold hat kaum Chancen zu neuen Höchstständen durchzubrechen, das liegt der ungünstigen COT-Struktur; Silber wird in naher Zukunft wahrscheinlich nicht über 16 $ steigen.

Open in new window


Interessanterweise haben wir es dieses Mal mit einer Anomalie zu tun: Während der Gold-COT deutlich bärisch aussieht, macht der Silber-COT immer noch einen leicht bullischen Anschein. Das wird Silber zwar nicht retten können, sollte Gold einbrechen, aber es deutet darauf hin, dass jede in naher Zukunft anstehende Reaktion wahrscheinlich keine so ersten Auswirkungen haben wird, wie es ansonsten der Fall gewesen wäre.


© Clive Maund
www.clivemaund.com

Der Artikel wurde am 26.07.09 auf www.clivemaund.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.












Diesen Artikel: Empfehlen:


Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!