Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Über Geldhortung und Euro-Münzen

08.08.2009  |  Dr. Jürgen Müller
Immer wieder liest man bei verschiedenen Autoren, dass man - wenn überhaupt - nur Euroscheine mit einem X vor der Seriennummer horten solle (Nationale Zentralbank-Kennung, kurz NZB-Kennung, X steht für Deutschland, weitere Kennungen z.B. unter Ref. [1]). Mit größtem Verlaub, aber selbst ein X-Papier ist und bleibt ein Geld-"schein".

Warum also nicht in Münzen horten? Die 10 EUR-Silbergedenkmünzen bekommt man in aller Regel nur in kleinen Mengen, bleiben also nur die Euromünzen [2]. Laut Wikipedia sind die Metallgehalte der Münzen wie folgt:

  • 1, 2 und 5 Cent: 94,35% Eisen und 5,65% Kupfer
  • 10, 20 und 50 Cent: 89% Cu, 5% Al, 5% Zn, 1% Sn ("Nordisches Gold" [3])
  • 1 Euro: 75% Cu, 20% Zn, 5% Ni
  • 2 Euro: 75% Cu, 25% Ni

Ausgehend von den in Ref. [2] genannten Gewichten der Münzen, ergeben sich folgende reine Materialwerte der Münzen. Die preislichen Grundlagen für die Berechnungen wurden rohstoffe.onvista.de am 07.08.2009 entnommen und in EUR je Gramm umgerechnet:

  • Kupfer: 0,004128 EUR je Gramm
  • Aluminium: 0,001382 EUR je Gramm
  • Zink: 0,001276 EUR je Gramm
  • Nickel: 0,019267 EUR je Gramm
  • Zinn: 0,013393 EUR je Gramm
  • Stahl: 0,000350 EUR je Gramm (Schätzwert)


Mit diesen Werten ergeben sich per 07.08.2009 folgende Metallwerte der Euromünzen:

Open in new window


Mit 16,16% hat die 10 Cent-Münze das größte Verhältnis "Metallwert zu Nennwert" und wäre demzufolge zu präferieren.

Im Vergleich zu diesen Zahlen sei eine 10 EUR Gedenkmünze aus Sterlingsilber und ein 10 EUR Papierschein betrachtet:

Open in new window


Für den Materialwert des Geldscheines mit einer Fläche von 0,0085 m2 wurde hierbei ein Papierwert von 16 Cent je m2 angesetzt (entspricht einem 500-Blatt Pack DIN-A-4 Kopierpapier für 5,- EUR).




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!