Suche
 


18.01.2012 17:01  | EMFIS

Cameco geht verstärkt in Australien auf Suche nach Uran

RTE - Saskatoon 18.01.2012 (www.emfis.com) - Der kanadische Urankonzern Cameco will bis Ende des Jahrzehnts seine Uranproduktion verdoppeln.

Wie das Unternehmen mitteilte, habe es sein Investitionsbudget für Explorationen auf dem australischen Kontinent um 30 % aufgestockt. Mehr Ausgaben seien dabei sowohl für bestehende als auch geplante anstehende Vorhaben vorgesehen. Insgesamt werde das Ziel verfolgt, bis 2019 die Urangewinnung zu verdoppeln. Das wären dann 18 Millionen Kilogramm jährlich.

Das Ziel verdeutliche auch die grundsätzliche Einstellung des Unternehmens im Urangeschäft, da nach dem Geschäftseinbruch nach der Reaktorkatastrophe in Japan mit weiterer Verbesserung der Situation ausgegangen werde.


Akquisitionen in der Pipeline?

Weiter wurde mitgeteilt, daß von einer deutlichen globalen Preis- und Markterholung bei Uran ausgegangen werde. So sei verstärkte Nachfrage zu spüren, die Preise würden bereits wieder steigen. Zudem habe Cameco ein gutes Cashpolster, welches durchaus für sinnvolle Akquisitionen verwendet werden könnte. Noch letztes Jahr überbot Rio Tinto Cameco bei der kanadischen Hathor Explorations. Cameco zeichnet für 16 % der weltweiten Uranproduktion.


Diesen Artikel: Empfehlen:


Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!


24. Juli 2014 - 23:42 Uhr   Seite aktualisieren
Mineninfo
Profile (Werbung)