Suche
 


20.01.2012 07:43  | DAF

Philipp Vorndran: "Euro zerbricht, wir bekommen Kerneuro"

Open in new windowPhilipp Vorandran von Flossbach von Storch rechnet fest mit einem Auseinanderbrechen der Euro-Zone und der Entwicklung hin zu einem "Kerneuro". An "Qualitätsaktien", so Vorndran, führe kein Weg vorbei.

Vorndran in der Sendung "Börsenplatz 5" bei Andreas Scholz: "Die Euro-Zone wird auseinanderbrechen, das ist sicher. Griechenland ist pleite und wird innerhalb der nächsten 18 Monate den Euro-Währungsraum verlassen." Nach Ansicht von Vorndran wird dies nicht das "Verderben" der Griechen sein. Im Gegenteil: Weitere Südländer werden, so Vorndran, den Griechen in Sachen Austritt folgen.

Vorndran glaubt an eine neuen "Kerneuro" aus dann verbliebenen stabilen Mitgliedsländern, wobei auch neue Länder, wie Polen oder Tschechien, beitreten könnten. Gold, so Vorndran, sollten Anleger in physischer Form weiterhin halten. An "Qualitätsaktien" mit "guten Gewinnaussichten" kämen Anleger auch in 2012 nicht vorbei. Auf welche Titel Anleger u. a. setzen sollten, verrät Vorndran im Talk am Börsenplatz.

Zum DAF-Video: Videobeitrag ansehen


© DAF Deutsches Anleger Fernsehen AG





Diesen Artikel: Empfehlen:

Rundblick


Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!


31. Juli 2014 - 05:21 Uhr   Seite aktualisieren
Neueste Videos

weitere