Suche
 


29.02.2012 10:37  | IRW-Press

Avino Silver & Gold Mines Ltd.: neues Förderabgabenabkommen mit Laufzeit von 20 Jahren zur Wiedereröffnung des Hauptbergwerks Avino abgeschlossen

Avino Silver & Gold Mines Ltd. („Avino“ oder das „Unternehmen“) ist erfreut, bekanntzugeben, dass seine mexikanische hundertprozentige Tochtergesellschaft eine neue Vereinbarung mit Minerales de Avino, S.A. de C.V. („Minerales“) eingegangen ist, welcher zufolge Minerales dem Unternehmen indirekt das Exklusivrecht zur Exploration und dem Abbau des Konzessonsgebiets La Platosa, das als „Zone ET“ bekannt ist, eingeräumt hat.

David Wolfin, CEO von Avino, erklärt: „Ich bin überaus glücklich, sagen zu können, dass wir mit dieser wichtigen Vereinbarung nun unseren Plan, ein bedeutender Silberproduzent zu werden, umsetzen können. Dieses neue langfristige Abkommen ist ein Meilenstein für das Unternehmen; Avino kann nun mit seinen bedeutenden Erweiterungsplänen fortfahren. Wir haben mit der Bearbeitung eines Antrags auf Entwässerung der bestehenden Abbaustätten bei Avino begonnen. Darüber hinaus arbeiten wir derzeit einen Plan aus, um die notwendigen geringfügigen Änderungen unserer bestehenden Aufbereitungsanlage vorzunehmen, um dort zur Verarbeitung des neuen Erzes die volle Leistungsfähigkeit von 1.250 Tonnen pro Tag wieder zu erreichen. Bohrungen zur Abgrenzung der mineralisierten Zonen wurden aufgenommen Sobald das Infill-Bohrprogramm abgeschlossen ist, wird eine neue NI43-101-konforme Ressourcenschätzung angefertigt werden.“


Vertragsbedingungen

Gemäß der Vereinbarung wird das Unternehmen für einen Zeitraum von zunächst 15 Jahren über das Exklusivrecht zur Exploration und dem Abbau beim Konzessionsgebiet sowie die Option, die Vereinbarung um 5 weitere Jahre zu verlängern, verfügen. Gegen die Bewilligung dieser Rechte muss das Unternehmen durch die Ausgabe von 135.189 Stammaktien des Unternehmens einen Betrag von 250.000 US$ an Minerales zahlen. Das Unternehmen wird für die Entwicklung der Bergwerksanlagen einen Zeitraum von 24 Monaten (die „Entwicklungsphase“) haben.

Das Unternehmen hat sich bereiterklärt, bei der kommerziellen Produktionsaufnahme beim Konzessionsgebiet eine Förderabgabe von 3,5% (Net Smelter Returns Royalty; NSR) an Minerales zu zahlen. Ferner, sollte die monatliche Mindestaufbereitungsleistung der Bergwerksanlagen nach der Entwicklungsphase weniger als 15.000 Tonnen betragen, muss das Unternehmen in jedem Fall eine Mindestförderabgabe, die der zutreffenden NSR-Abgabe auf Grundlage einer monatlichen Mindestaufbereitungsleistung von 15.000 Tonnen entspricht, an Minerales zahlen.

Minerales hat dem Unternehmen ebenfalls das Exklusivrecht zum Erwerb einer Beteiligung von 100% am Konzessionsgebiet jederzeit während der Laufzeit der Vereinbarung (oder deren Verlängerung) gewährt; hierzu muss das Unternehmen innerhalb von 15 Tagen, nachdem es seine Absicht zum Erwerb des Konzessionsgebiets geäußert hat, eine Zahlung von 8 Millionen US$ an Minerales tätigen. Dieser Erwerb würde im Rahmen eines separaten Kaufvertrags zur rechtskräftigen Übertragung des Konzessionsgebiets abgeschlossen werden.


Geschichte des Bergwerks Avino

Avino betrieb sein Hauptbergwerk, das 80 Kilometer nordöstlich von Durango (Mexiko) liegt, von 1974 bis 2001 und förderte in diesem Zeitraum 5 Millionen Tonnen Erz, die 16 Millionen Unzen Silber, 96.000 Unzen Gold und 24 Millionen Pfund Kupfer enthielten. Das Bergwerk wurde im November 2011 aufgrund der niedrigen Metallpreise (4,37 US$ pro Unze Silber, 283 US$ pro Unze Gold, 0,65 US$ pro Pfund Kupfer) und der Schließung einer wichtigen Hütte stillgelegt.

Die Produktion zwischen 1976 und 1992 stammte aus der Grube Tolosa, während die anschließende Produktion aus einem Untertagebetrieb mit einem Rampenzugang von 4 auf 4 Metern mittels unterstockigem Strossenbau, der durch eine subvertikale Bodenpassage von 11 bis 15 Metern beschränkt war, um der Vermischung, die durch ein singuläres, halblockeres Hangende auftrat, entgegenzuwirken, stammte. Zwischen 1997 und 2001 wurde das Bergwerk an sechs Tagen pro Woche im Drei-Schicht-Betrieb pro Tag mit einer durchschnittlichen Förderleistung von 1.000 Tonnen pro Tag (und bis zu 1.300 Tonnen pro Tag) betrieben.

Die verbleibenden Ressourcen zum Zeitpunkt der Stilllegung 2001, die vornehmlich unterhalb Ebene 11 liegen, betragen 1.681.253 Tonnen mit 100 g/t Silber, 0,92 g/t Gold und 0,63% Kupfer (von Angestellten berechnet, historisch, nicht NI43-101-konform). Bohrungen, die in diesem Gebiet 2007 und 2008 niedergebracht wurden, werden diese Gesamtressourcen ergänzt haben, was in einer kommenden NI43-101-konformen Ressourcenschätzung in diesem Jahr veröffentlicht werden wird.

Die Mineralrechte am Konzessionsgebiet Unification La Platosa, die eine Gesamtfläche von 98,83 Hektar haben und 1.300 Meter entlang der Hauptlagerstätte Avino abdecken, wurden im Rahmen einer Optionsvereinbarung mit einem privaten Unternehmen (Minerales de Avino S.A. de C.V.; „Minerales“) gehalten. Diese Vereinbarung, die am 31. Oktober 2010 verfiel, verpflichtete Avino zur Zahlung einer Abgabe von 3,5% an Minerales. Diese neue Vereinbarung ersetzt das ursprüngliche, verfallene Abkommen.


Für weitere Informationen zu Avino Silver & Gold Mines Ltd. besuchen Sie bitte unsere Webseite unter www.avino.com oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter. Wir stehen unseren bestehenden und künftigen Aktionären auch gerne telefonisch zur Verfügung.


IM NAMEN DES BOARD

David Wolfin
President & Chief Executive Officer



Weder die TSX Venture Exchange noch ihre Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Statuten der TSX Venture Exchange) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Diese Mitteilung enthält Aussagen, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen handelt. Diese unterliegen verschiedenen Risiken und Unsicherheiten, die bestimmte Faktoren, die unter der Überschrift „Risk Factors“ und an anderen Stellen in den bei kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden hinterlegten, periodischen Unterlagen des Unternehmens bekanntgemacht werden, betreffen. Solche Aussagen in dieser Mitteilung wurden nach bestem Urteilsvermögen der Unternehmensleitung zu diesem Zeitpunkt auf Grundlage von gegenwärtig verfügbaren Informationen getroffen. Das Unternehmen lehnt jegliche Verpflichtung zur Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen ab.

Value Relations haftet nicht für die Richtigkeit der Übersetzung. Die Original Pressemeldung finden Sie in englischer Sprache auf www.avino.com

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!








Diesen Artikel: Empfehlen:


Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!


23. Oktober 2014 - 06:29 Uhr   Seite aktualisieren
Profile (Werbung)