Suche
 

Amerigo Resources - Das war eindrucksvoll, doch jetzt?

09.04.2012  |  Christian Kämmerer
Im Hinblick zur vergangenen Analyse des kanadischen Kupfer- und Molybdänproduzenten Amerigo Resources Ltd. vom 27. Januar wurde bereits auf die Rückkehr der Bullen hingewiesen. Tatsächlich konnten sich die Käufer in der Retroperspektive weiter durchsetzen und den Kurs der Aktie bis exakt zum damals benannten Kursziel von 1,00 USD ansteigen lassen. Was nunmehr bleibt ist jedoch das Scheitern des Ausbruchsversuchs über eben diese Marke, was letztlich zu einem umfassenden Kaufsignal geführt hätte. Doch noch scheint nichts verloren - mehr dazu im anschließenden Fazit.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window

Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Eine Gegenbewegung nach der rund 100 Prozent-Rally war mehr als überfällig, dass diese jedoch exakt im Widerstandsbereich der 1,00-USD-Marke startet, ist nahezu perfekt aus Sicht der Technischen Analyse. Das Verhalten der laufenden Abwärtsbewegung entscheidet während der kommenden Wochen/Tage, ob die Aktie tatsächlich die Kraft besitzt an ihre Kursperformance der Jahre 2009 und 2010 anzuknüpfen.

Steigt die Aktie in diesem Sinn nach einem erfolgreichen Test der Marke von 0,70 USD oder bereits zuvor über 0,85 USD an, wären sofortige Kursgewinne bis zum zuletzt getesteten Widerstandsbereich um 1,00 USD zu erwarten. Ein Ausbruch darüber könnte die Aktie weiter beflügeln und Kurse bis 1,15 und dem folgend bei 1,30 USD realistisch werden lassen.Fällt die Aktie allerdingsunter das Niveau von 0,69 USD zurück, müssten vielmehr weitere Verluste bis 0,58 USD berücksichtigt werden. Hält der Verkaufsdruck überdies weiter an, sollten Rückschläge bis mindestens zum Dezember-Tief 2011 bei 0,4926 USD einkalkuliert werden.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Trotz der Impulsivität der aktuellen Korrekturbewegung ist diese oberhalb der nahenden Unterstützungsmarke von 0,70 USD noch als trendbestätigend im Sinne des im Januar erfolgten Ausbruchs nach oben anzusehen. Ein baldiger Ausbruch über 0,85 USD könnte hierbei das Long-Szenario aktivieren und Kurse bis 1,00 und darüber bis 1,15 sowie 1,30 USD möglich werden lassen, bevor dann das Niveau von 1,51 USD interessant werden dürfte.


Short Szenario:

Ein Rückgang unter 0,69 USD bestätigt die Annahme, dass weitere Verluste über 0,58 bis wenigstens 0,4926 USD erwartet werden sollten. Sollte die Aktie diese Marke unterschreiten, wäre mit einem neuen Zwischentief eine Korrekturbeschleunigung bis 0,40 sowie ggf. bis 0,1960 USD einzuplanen.


© Christian Kämmerer
Technischer Analyst bei BörseGo/GodmodeTrader



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.





Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2014.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!