Suche
 

Wann kommt der neue Stimulus?

04.06.2012  |  Redaktion
Das Warten auf eine neue Runde der "Quantitativen Erleichterung" (oder auch "Gelddrucken" genannt) könnte bald zu Ende gehen. Der Präsident der FED von Boston, Eric Rosengren, äußerte sich nach den schlechten Arbeitsmarktzahlen in diese Richtung.

Rosengren betonte den Auftrag der FED, für Beschäftigung zu sorgen und schlug vor, die laufende "Operation Twist" zu verlängern. Das alleine wird nicht ausreichen, denn selbst wenn Twist das Schlimmste bisher verhindert hat, eine Wende wurde damit nicht erreicht. Laut Rosengren sind die schon niedrigen Zinsen kein Hindernis für weitere Aktionen der FED zur Reduzierung der Schuldenlast, darunter auch bei den Hypotheken.

Auch FED Chef Bernanke beobachtet die Arbeitslosenquote mit Argusaugen und schon auf dem nächsten FED-Treffen am 19. und 20. Juni könnte hier die Weichen gestellt werden.


© Redaktion GoldSeiten.de





Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2014.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!