Suche
 


28.03.2011 08:33  | Redaktion

Chinas Zentralbank rät Bürgern zum Goldkauf

Medienberichten zufolge veröffentlichte die Chinesische Zentralbank am vergangenen Freitag einen Finanzmarktbericht, in dem sie den Bürgern den Kauf von Gold empfiehlt. Auf diese Weise könne man sich gegen Inflationrisiken absichern und in einem Umfeld fallender Währungen Werte erhalten.

Neben der Verschuldungsprobleme einiger Länder der Eurozone und der USA, der aktuellen Situation in Libyen, der Krisenlage in Japan und der politischen Unruhen in Syrien und im Jemen könnte nun auch der Bericht der chinesischen People’s Bank of China Einfluss auf den Goldpreis nehmen. Vergangenen Donnerstag erreichte der Preis je Feinunze Gold bereits ein neues Allzeithoch von 1.446,75 US-Dollar.


© Redaktion GoldSeiten.de







Diesen Artikel: Empfehlen:


Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!


1. November 2014 - 06:21 Uhr   Seite aktualisieren