Suche
 


24.12.2012 07:07  | Dr. Jürgen Müller

CoT-Signale der Metalle per 21.12.2012

Wie uns die CoT-Daten ankündigten, kamen die Metalle letzte Woche mehr oder minder unter die Räder. Leider lassen die CoT-Daten damit jedoch noch nicht vermuten, dass die Korrektur beendet wäre.

Mit diesem Report ändert sich die Darstellungsweise etwas, die inhaltlichen Aussagen bleiben jedoch kurz und knapp die selben. Im oberen Bereich der Graphiken befinden sich die Kurscharts in Form von blauen Wochenbalken. Ebenfalls in grau dargestellt sind die Bollinger-Bänder. Darunter die Positionierung der Commercials (rot) und der großen Spekulanten (grün). Ganz unten befindet sich mein Kaufindex in magenta, der immer bei Peaks eine Kaufumfeld indiziert (enge Bollinger-Bänder, überverkaufter Bereich, positive CoT-Konstellation, etc.)

a) Gold:

Open in new window


Beim Gold verringerten die Commercials ihre Shortposition in der letzten Woche nur unmerklich auf -202.134 Kontrakte. Bei den vorigen Tiefpunkten im Goldpreis lag dieser Wert bei ca. 140.000 Kontrakten, d.h. die Äbwärtsstrecke ist noch nicht beendet. Gold ist damit im Begriff die langjährige Unterstützung zu brechen. Solange Bernake und Co. jedoch das monetäre Ruder in der Hand haben, würde ich mich hierüber keine weiteren Gedanken machen.


b) Silber:

Open in new window


Gleiches Bild beim Silber. Auch hier haben die Commercials ihre Shortposition nur marginal geändert, d.h. die Abwärtsbewegung sollte noch nicht abgeschlossen sein. Mein Kaufindex ergab in den letzten Jahren sehr gute Einstiegssignale, was mit den vertikalen grauen Linien angedeutet ist.

c) Platin:

Open in new window


Auch beim Platin sind die Commercials nach wie vor extrem positioniert, und zwar extrem short (siehe roter Kreis), d.h. auch hier sollte die Reise weiter gen Süden gehen.






Diesen Artikel: Empfehlen:


Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!