Suche
 


04.03.2013 11:02  | Christian Kämmerer

Harmony Gold nimmt letzte Bastion ins Visier

Seit dem Mai-Hoch aus 2011 bei 15,73 USD taumelt das südafrikanische Minenunternehmen Harmony Gold Mining Co. Ltd. sprichwörtlich in die Tiefe. Von einer Entspannung kann derzeit keine Rede sein, da sich die Aktie unmittelbar vor einer der letzten Unterstützungsbastionen des letzten Jahrzehnts befindet. Sollte sich der vorherrschende Abwärtsdruck daher nicht alsbald abschwächen, würde zusätzliches Ungemach drohen. Mehr zu den weiteren Möglichkeiten erfahren Sie im Fazit.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Der Abwärtstrend der Aktie scheint kein Ende finden zu wollen. Mitsamt dem Rückgang unter dem in der damaligen Analyse benannten Kurslevel von 7,46 USD rutschte das Papier direkt weiter ab und könnte in der heute beginnenden Handelswoche die Unterstützung bei rund 6,00 USD testen. Ein Tageschlusskurs darunter würde wohl zwangsläufig einen Test des Tiefs aus 2008 bei 5,47 USD initiieren, bevor darunter die runde Marke von 5,00 USD glatt ins Visier der Bären geraten dürfte. Sollte es tatsächlich dazu kommen, müssten sich die Anleger wohl auf eine langwierige Durststrecke einstellen oder aber auf ein Wunder hoffen, denn die charttechnische Situation wäre zu diesem Zeitpunkt äußerst fragwürdig einzuschätzen.

Sollte es hingegen zu einer Stabilisierung wie in den Jahren 2005 und 2008 oberhalb von 6,00 USD kommen, so könnte sich bei einem Ausbruch über den kurzfristigen Abwärtstrend, welcher derzeit bei 6,72 USD verläuft, eine weitere Erholung bis zum Widerstand bei 7,46 USD eröffnen. Klar positiv wäre allerdings erst ein Anstieg über 7,80 USD zu werten.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Chance einer Kursstabilisierung wie in den Jahren 2005 und 2008 ist durchaus gegeben. Allerdings sollte man vorerst den Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends bei derzeit 6,72 USD abwarten. Kommt es jedoch dazu, dürften Erholungsschübe bis 7,46 USD und darüber bis circa 7,75 USD nicht überraschen.


Short Szenario:

Kurse unter 6,00 USD könnten der Aktie weiter zusetzen und einen Rückgang bis zum Tief aus 2008 bei 5,47 USD einleiten. Dort besteht dann zwar erneut die Chance einer Gegenbewegung, doch erscheinen gerade im Hinblick auf das Big Picture der Aktie weitere Verluste bis mindestens 5,00 USD wahrscheinlicher.


© Christian Kämmerer
Freiberuflicher Technischer Analyst



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.





Diesen Artikel: Empfehlen:


Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!


25. April 2014 - 01:03 Uhr   Seite aktualisieren
Profile (Werbung)