Suche
 


04.03.2013 14:12  | IRW-Press

Exeter Resource Corp. schliesst Options- und Joint Venture-Abkommen für zwei Konzessionen in Mexiko ab

Vancouver, B.C., 4. März 2013 - Exeter Resource Corporation (NYSE-MKT:XRA, TSX:XRC, Frankfurt:EXB - "Exeter" oder das "Unternehmen") freut sich bekannt zu geben, dass mit der kanadischen Gesellschaft San Marco Resources Inc. (SMN TSXV) Options- und JV-Abkommen für die beiden Gold-Silber-Konzessionen Angeles und La Buena in Mexiko (das "Angeles-Abkommen" und das "La Buena-Abkommen") unterzeichnet wurden.

Co-Chairman Yale Simpson dazu: "Wir sind der Meinung, dass eine Entdeckung auf einem der beiden mexikanischen Konzessionsgebiete für die Exeter-Aktionäre einen großen Zusatzwert bei relativ moderaten Kosten bedeuten würde, und dass wir mit unserer ersten Explorationsverpflichtung in Höhe von 2,4 Millionen CAD$, mit weniger als 5 % des aktuellen Barbestands von 52 Millionen CAD$ sehr umsichtig mit unseren Finanzmitteln umgehen. Unseren Tätigkeitsschwerpunkt bildet weiterhin der Ausbau der Gold-Kupfer-Lagerstätte Caspiche in Chile."

Co-Chairman Bryce Roxburgh meint: "Exeter kann außergewöhnliche Explorationserfolge verzeichnen und hat seit 2003 drei Rohstofflagerstätten entdeckt: Caspiche, Cerro Moro und Don Sixto. Unser Team hat 10 Monate lang mögliche Projektchancen in Rechtsgebieten geprüft, die sich für Investitionen eignen und in denen auch die geologische Situation sehr günstig ist. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit San Marco diese Explorationskonzessionen zu erkunden, und sehen den Explorationsergebnissen der nächsten 12 Monate mit großer Spannung entgegen."


Konzessionsgebiet Angeles (Optionsabkommen mit einer möglichen Beteiligung bis zu 70 %)

Das Konzessionsgebiet Angeles erstreckt sich über eine Grundfläche von 12.410 Hektar und liegt im mexikanischen Bundesstaat Sonora. Das Konzessionsgebiet beherbergt zahlreiche strukturell kontrollierte Zonen mit Gold-/Silber-/Kupfer-Mineralisierung, die über einen Bereich von ca. 2,5 km nachgewiesen werden konnten. Zahlreiche historische Abbaustätten auf dem Konzessionsgebiet wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegründet. Unter anderem gibt es hier einen 400 m langen unterirdischen Zugangsstollen, der früher zur Förderung von Erzen aus der Zone La Bonanza diente.

Obwohl in diesem Bereich Mineralisierungen an der Oberfläche und auch wichtige untertägige Abbaubetriebe vorhanden sind, fanden auf dem Konzessionsgebiet Angeles noch nie Testbohrungen statt. Das Projekt verfügt über eine hervorragende Infrastruktur (Straßenanbindung, Stromleitungen im Nahbereich, verfügbare Facharbeiter vor Ort). Die Bohrungen auf dem Konzessionsgebiet Angeles wurden mittlerweile genehmigt und der Bohrbeginn ist für März 2013 geplant.


Angeles-Abkommen

Exeter hat die Möglichkeit, zunächst 51 % der Anteile am Konzessionsgebiet Angeles zu erwerben. Dafür sind gestaffelte Investitionen von insgesamt 10 Millionen CAD$ in den ersten 4 Jahren erforderlich. Die Anteile erhöhen sich in den darauffolgenden 3 Jahren um zusätzlich 19 % auf insgesamt 70 %, wenn nochmals 10 Millionen CAD$ in die Exploration investiert werden. Exeter wird außerdem Barzahlungen in Höhe von 950.000 CAD$ tätigen, die auf 7 Jahre verteilt zu entrichten sind. Sämtliche Barzahlungen müssen über eine Privatplatzierung erfolgen. Exeter erwirbt dabei Stammaktien von San Marco zu einem Preis, der einem Aufschlag von 25 % auf den volumengewichteten durchschnittlichen Handelspreis an 20 aufeinanderfolgenden Tagen (20-Tages-VWAP) an der TSX Venture Exchange entspricht.

Exeter ist verpflichtet, 1,0 Millionen CAD$ in das Projekt Angeles zu investieren; dies entspricht im Wesentlichen einem Bohrvolumen von 2.500 m in den Zielgebieten La Bonanza und La Verde.


Konzessionsgebiet La Buena (Optionsabkommen mit einer möglichen Beteiligung von bis zu 60 %)

Das Konzessionsgebiet La Buena erstreckt sich über eine Grundfläche von 8.500 ha und befindet sich in einer aktiven Bergbauregion im Norden des mexikanischen Bundesstaats Zacatecas. Das Konzessionsgebiet liegt 5 km nördlich der Goldcorp-Lagerstätte La Negra/Noche Buena und 9 km nördlich der Mine Peñasquito (Goldcorp prognostiziert für 2013 eine Fördermenge von 360.000 Unzen Gold und 20 Millionen Unzen Silber).

Das Zielgebiet Julia bei La Buena weist ähnliche geologische, geochemische und geophysikalische Merkmale auf wie andere Rohstofflagerstätten in diesem Gebiet, z.B. Peñasquito und Camino Rojo. Bis Mitte des Sommers sollen im Rahmen des Joint Venture die gesamten geophysikalischen IP-Messungen auf dem Konzessionsgebiet abgeschlossen sein, damit die Bohrungen über 2.500 m zur Erkundung des Zielbereichs Julia eingeleitet werden können.


La Buena-Abkommen

Exeter hat die Möglichkeit, 60 % der Anteile am Konzessionsgebiet La Buena zu erwerben. Dafür müssen über einen Zeitraum von 5 Jahren 15 Millionen CAD$ in die Exploration investiert und 650.000 CAD$ in bar entrichtet werden. Sämtliche Barzahlungen müssen über eine Privatplatzierung erfolgen. Exeter erwirbt dabei Stammaktien von San Marco zu einem Preis, der einem Aufschlag von 25 % auf den 20-Tages-VWAP entspricht.

Exeter hat sich verpflichtet, im ersten Jahr 1,4 Millionen CAD$ zu investieren; diese Summe soll u.a. für IP-Messungen und Bohrungen über 2.500 m auf dem Konzessionsgebiet aufgewendet werden.

Wie in den Abkommen für Angeles und La Buena vereinbart, wird San Marco im Zuge von Exeters ersten Earn-in-Tranchen als Projektbetreiber fungieren. Ein aus Vertretern beider Unternehmen bestehender Führungsausschuss wird die genauen Explorationsprogramme festsetzen. San Marco hat in Mexiko ein erprobtes Explorationsteam im Einsatz.

Nachdem Exeter eine Beteiligung an den Konzessionsgebieten Angeles und La Buena erworben hat, gründen Exeter und San Marco ein Joint Venture. Jedes der beiden Unternehmen wird dann laufend Investitionen in die Konzessionsgebiete tätigen, die dem Verhältnis seiner Konzessionsanteile entsprechen.


Über Exeter

Exeter ist ein kanadisches Unternehmen, das sich auf die Exploration und Erschließung von Rohstoffen spezialisiert hat. Den Tätigkeitsschwerpunkt bildet der Ausbau des Gold-Kupfer-Projekts Caspiche in Chile, an dem das Unternehmen sämtliche Rechte besitzt. Caspiche ist eine der größten unerschlossenen Gold-Kupfer-Lagerstätten auf dem amerikanischen Kontinent. Sie liegt im Golddistrikt Maricunga zwischen der Mine Maricunga (Kinross Gold Corp.) und der Gold-Kupfer-Lagerstätte Cerro Casale (Barrick Gold Corp. und Kinross Gold Corp.). Das Unternehmen wird auch in Zukunft neue Chancen im Rahmen der Erweiterung des Projekts Caspiche und auch weitere Gelegenheiten auf Branchenebene prüfen, um sich Konzessionsgebiete mit kurzfristigem Entdeckungspotenzial zu sichern.

Die von Exeter durchgeführten Vormachbarkeitsstudien zeigen deutlich, dass Caspiche ausreichend Potenzial für einen wirtschaftlichen Förderbetrieb hat. Das Unternehmen verfügt derzeit über einen Barbestand von 52 Millionen CAD$ und hat keine Schulden.

Besuchen Sie auch die Website von Exeter unter www.exeterresource.com.


EXETER RESOURCE CORPORATION
Wendell Zerb, P. Geol
President & CEO


Weitere Informationen erhalten Sie über:

Wendell Zerb, President & CEO oder
Rob Grey, VP Corporate Communications
Tel: +1 604-688-9592
Fax: +1 604-688-9532
Gebührenfreie Telefonnummer: 1-888-688-9592
Suite 1660, 999 West Hastings St.
Vancouver, BC Kanada V6C 2W2
exeter@exeterresource.com



Safe Harbour-Erklärung:

Diese Pressemeldung enthält "zukunftsgerichtete Informationen" und "zukunftsgerichtete Aussagen" (zusammen als "zukunftsgerichtete Aussagen" bezeichnet) im Sinne der anzuwendenden Wertpapiergesetze und des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Darin enthalten sind auch Angaben des Unternehmens zu Umfang und zeitlicher Dauer der Bohrprogramme, zu verschiedenen Studien einschl. Vormachbarkeitsstudien, technischen, umwelt- und infrastrukturbezogenen sowie sonstigen Studien, zu den Explorationsergebnissen, den für die Exploration bereitgestellten Mitteln, den potentiellen Mengen, Erzgehalten und Inhalten der Lagerstätten, zum zeitlichen Ablauf, zu Durchführung und Umfang von Ressourcenschätzungen, zu den Möglichkeiten der Finanzierung der entsprechenden Aktivitäten, zum Erfolg der Förderaktivitäten auf den Konzessionsgebieten, zur Verfügbarkeit von Water, Strom, Grundrechten und anderen Ressourcen, zu den Einreichungen und dem zeitlichen Ablauf der Genehmigungsverfahren, zur Möglichkeit des Erwerbs neuer Projekte und zu den voraussichtlichen Barreserven. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung gültig. Den Lesern wird dringend empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Es kann nicht garantiert werden, dass die zukünftigen Umstände oder Ergebnisse, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen erwartet oder impliziert werden, tatsächlich eintreten oder Pläne, Absichten oder Erwartungen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen basieren, eintreten werden. Obwohl sich das Unternehmen bei diesen zukunftsgerichteten Aussagen auf Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Aussagen stützt, sind diese Aussagen keine Gewähr dafür, dass solche zukünftigen Ereignisse tatsächlich eintreten werden und demnach Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten bzw. implizierten abweichen. Solche Faktoren und Annahmen beinhalten u.a. Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftslage, Preise von Gold, Silber und Kupfer, Änderungen bei den Wechselkursraten, Interventionen von Seiten der Regierungsbehörden und Unsicherheiten in Zusammenhang mit Verhandlungen bzw. Fehlbewertungen im Zuge der Erstellung von zukunftsgerichteten Aussagen. Außerdem gibt es bekannte und unbekannte Risikofaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Zu den bekannten Risikofaktoren zählen beispielsweise Risiken in Zusammenhang mit der Projektentwicklung, einschließlich der Risiken in Zusammenhang mit der Nichterfüllung der Anforderungen des Abkommens zwischen dem Unternehmen und Anglo American für das Projekt Caspiche, was zu einem Verlust des Besitzanspruchs führen könnte, die Notwendigkeit einer zusätzlichen Finanzierung, Betriebsrisiken in Zusammenhang mit Bergbau und Rohstoffaufbereitung, Schwankungen bei den Metallpreisen, Besitzansprüche, Unsicherheiten und Risiken in Zusammenhang mit der Durchführung von Geschäften im Ausland, Umwelthaftungsansprüche und Versicherungsangelegenheiten, Abhängigkeit von Schlüsselarbeitskräften, mögliche Interessenskonflikte zwischen bestimmten Managern, Direktoren oder Förderern des Unternehmens im Hinblick auf bestimmte andere Projekte, fehlende Dividenden, Währungsschwankungen, Wettbewerb, Verwässerung, Volatilität des Stammaktienkurses und -volumens des Unternehmens, steuerliche Folgen für US-Investoren, sowie andere Risiken und Unsicherheiten, die u.a. im Jahresbericht des Unternehmens vom 30. März 2012 für das per 31. Dezember 2011 endende Finanzjahr erläutert werden. Dieser Bericht wurde bei der kanadischen Wertpapieraufsicht eingereicht und kann unter www.sedar.com eingesehen werden. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass sie sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen sollten. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Vorsorglicher Hinweis für US-Anleger - Die hier enthaltenen Informationen und jene Informationen, auf die hier Bezug genommen wird, wurden im Einklang mit den Bestimmungen der in Kanada geltenden Wertpapiergesetze erstellt, welche sich von den Bestimmungen der in den USA geltenden Wertpapiergesetze unterscheiden. Insbesondere ist der Begriff "Ressource‟ nicht mit dem Begriff "Reserve‟ gleichzusetzen. Die Offenlegungsvorschriften der Securities Exchange Commission ("SEC") erlauben für gewöhnlich nicht, dass Informationen zu "gemessenen Ressourcen", "angezeigten Ressourcen" oder "abgeleiteten Ressourcen" oder andere Beschreibungen von mineralisierten Mengen in den Lagerstätten, die nach US-Maßstäben keine "Reserven" darstellen, in den einzureichenden Unterlagen angeführt werden. Dies ist zur dann zulässig, wenn die Offenlegung dieser Information nach den Gesetzen des Landes, in dem das Unternehmen seinen Sitz hat, oder des Landes, in dem die Wertpapiere des Unternehmens gehandelt werden, notwendig ist. US-Anleger sollten auch bedenken, dass "abgeleitete Ressourcen" mit großen Unsicherheiten hinsichtlich ihrer Existenz sowie ihrer Förderbarkeit aus wirtschaftlicher und rechtlicher Sicht behaftet sind. Bei einer Veröffentlichung der "enthaltenen Unzen‟ handelt es sich um eine Veröffentlichung, die aufgrund der kanadischen Bestimmungen zulässig ist. Die SEC hingegen erlaubt Emittenten für gewöhnlich nur, über Mineralisierungen zu berichten, bei denen es sich nicht um "Reserven‟ im Sinne der SEC-Vorschriften handelt, und zwar in Form von Pro-Forma-Mengen und Erzgehalten und ohne Bezugnahme auf Maßeinheiten.

DIE TSX UND IHRE REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER PRESSEMELDUNG.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!






Diesen Artikel: Empfehlen:


Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!


29. Juli 2014 - 20:50 Uhr   Seite aktualisieren
Profile (Werbung)