Suche
 


05.03.2013 09:46  | Christian Kämmerer

Golden Star - Entscheidung zu Gunsten der Bären

Noch zur letzten Analyse vom 24. Januar war die erwartete Kurstendenz zum kanadischen Minenunternehmen Golden Star Resources Ltd. völlig offen. Wenngleich bereits damals der Widerstand bei 1,92 USD eine Gegenbewegung bis zur unteren Range-Begrenzung erwarten ließ. Am vergangenen Freitag folgte dann allerdings das klare Signal zu Gunsten der Bären. Worauf man sich im Zuge dieser Entscheidung der Marktteilnehmer einstellen sollte, soll im anschließenden Fazit thematisiert werden.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window

Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Die nochmalige Aufgabe der Unterstützung von 1,55 USD lässt für die kommenden Handelstage nichts Gutes erahnen. Zu allem Übel unterschritt die Aktie auch noch den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt (SMA - aktuell bei 1,56 USD) und erhält dadurch weiteren Druck. Weitere Abgaben bis zur Unterstützung bei 1,30 USD dürften daher jetzt im Fokus stehen. Dort angelangt könnte sich der Titel zwar nochmals an einer Rehabilitierung des bullischen Sentiments versuchen, doch sollte die charttechnische Situation zu dieser Zeit bestenfalls eine temporäre Erholungsbewegung einleiten könnten. Unterhalb von 1,30 USD müsste vielmehr eine Korrekturfortsetzung bis zur runden 1,00-USD-Marke berücksichtigt werden.

Ein Aufbäumen der Bullen wäre andererseits bei einem Anstieg über das letzte Zwischenhoch bei 1,69 USD zu unterstellen. Diesem Anstieg folgend könnte es dann sogar noch zu einem Aufwärtsschub bis zum mehrfach bestätigten Widerstand bei 1,92 USD kommen. Erst darüber wäre der weitere Kursverlauf wieder von einem freundlicheren Rückenwind gesegnet und Zugewinne bis mindestens 2,10 USD dann auch wieder denkbar.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Eine rasche Rückkehr mitsamt Festigung über 1,55 USD könnte bei weiterem Kaufdruck über 1,69 USD hinaus zu einem erneuten Test des Widerstands bei 1,92 USD führen. Ein Ausbruch darüber würde das Chartbild schlagartig wieder ins positive wandeln und weitere Zugewinne bis 2,10 USD und dem folgend bis 2,40 USD dürften erwartet werden.


Short Szenario:

Ein Rücklauf bis zur Marke von 1,30 USD erscheint aufgrund der jüngsten Signale wahrscheinlich. Dort angelangt könnte sich zwar eine Gegenbewegung ergeben, doch dürfte diese kaum über 1,55 USD hinausreichen. Unterhalb von 1,30 USD wäre dann vielmehr ein Test der runden 1,00-USD-Marke einzukalkulieren.


© Christian Kämmerer
Freiberuflicher Technischer Analyst



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.





Diesen Artikel: Empfehlen:


Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!


23. November 2014 - 04:25 Uhr   Seite aktualisieren
Profile (Werbung)