Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Setzt Gold jetzt zum direkten Sprung über 1.300 USD an?

23.01.2014  |  Robert Schröder
In 2014 kann sich der Goldpreis bislang stabil halten. Bis heute steht der Kurs mit 3,3% bzw. 40 USD leicht im Plus. Könnte das ein Hinweis auf die Entwicklung für die nächsten Wochen und Monate sein?

Gegenüber meiner letzten Analyse hier auf goldseiten.de "Gold - Kehrt der Glanz 2014 zurück?" hat sich bislang wenig getan. Die genannte Marke von 1.230 USD wurde am 3. Januar überwunden. Großartig zulegen konnte Gold bislang - abgesehen von einem Abstecher auf über 1.260 USD - aber nicht. Man kann somit sagen, dass wir seit über zwei Wochen eine leicht steigende Seitwärtsbewegung sehen.

Wenn wir uns den Kursverlauf seit Ende Dezember im Detail ansehen, wird klar, dass der Gold-Chart bis heute jedoch schon recht konstruktiv aussieht. Ab dem Tief am 31. Dezember 2013 sahen wir bis 1.246 USD am 6. Dezember einen Aufwärtsimpuls, der seitdem im Rahmen einer abc-Running-Flat-Formation korrigiert wurde.

Open in new window

Es gab eine schnelle Abwärts-Welle a (Flash-Crash?!), die so gleich wieder komplett aufgefangen wurde. Mehr noch: im Rahmen der 3-teiligen Welle b hat Gold immer wieder neue Hochs produziert, die deutlich über dem Niveau des abgeschlossenen Aufwärtsimpulses vom 6. Januar lagen. Das zeigt mir, dass es einen "inneren" starken Trend gibt, der quasi Gold nach oben zieht.

Allerdings waren diese Hochs bedingt durch den steigenden Keil-Charakter der Welle b nicht nachhaltig. Erst seit dieser Woche sahen wir wieder einen fallenden Goldpreis im Rahmen der Welle c.

Diese Welle c war mit dem Tief heute Nacht im asiatischen Handel bei 1.231 USD nun preislich nahezu genau so lang wie Well a. Das zeigt mir, dass Gold die abc-Running-Flat-Formation vollendet hat und nun zum nächsten Sprung ansetzen sowie in den nächsten Wochen die 1.300 USD Marke erreichen und auch überspringen kann.

Als kurzfristiger Trading-Stopp bietet sich dafür jetzt natürlich das Tief heute Nacht mit 1.231 USD an. Solange Gold über diesem Niveau bleibt, rechne ich mit einem signifikaten Push Richtung 1.300er Marke.

Fällt Gold unter dieser Level wäre aber noch nichts angebrannt. In diesem Fall könnte sich die Korrektur bis ca. 1.210 USD ausdehnen. Dort müssen sich die Kurse dann aber zwingend wieder fangen und drehen, um die laufende Aufwärtsbewegung im übergeordneten Bild Richtung 1.450 USD nicht zu gefährden.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com

Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!