Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Ukraine: Waterloo für den US-Dollar (Teil2/2)

14.03.2014  |  Jim Willie CB
Lesen sie hier den ersten Teil ...


Iran-Zwischenlösung als entscheidende Prototyp-Lösung

Die Anglo-Amerikaner haben eine Nation gespaltet, die lange historische und religiöse Verbindungen zu Russland hat. Auf ukrainischem Gebiet befindet sich zudem der einzige eisfreie Seehafen der Russen in der Krimregion; und hier kam es in letzter Zeit auch zu einem verdächtigen Erdbeben.

Die Antwort wird schnell und kompakt ausfallen. Die Nationen des Ostens (allen voran China & Russland) haben in den letzten Jahren Vorbereitungen für die Einführung eines alternativen Handelssystems getroffen - dessen fundamentaler Bestandteil die Gold-Abwicklung ist. Für die Einführung gibt es noch keinen Startknopf; dieser wird aber vielleicht im Rahmen der Situation in der Ukraine geliefert. Der Goldstandard könnte in einer Art Feuertaufe zurückkommen. Startknopf scheinen die Interventionen des Westens in der Ukraine zu sein; denn der Westen wird nicht einfach zulassen, dass westliche Bankenstrukturen zusammenbrechen - das ist die hässliche Realität.

Der Missbrauch der Zentralbankgeldvermehrung und die Einlösung/ Rückführung von Anleihen ist jetzt vollkommen außer Kontrolle geraten, und dies erzwingt nun eine Endlosschleife aus Alternativplanungen und -vorbereitungen sowie motivierte Reaktionen - wozu auch die Zwischenlösungen im Rahmen der Iransanktionen zählen, bei denen die Türkei als Zwischenhändler/ Vermittler für die Goldbeschaffung auftritt.

Auch gegen den Russischen Rubel wurden in den letzten Monaten Attacken gefahren - durch Wall-Street-Firmen. In Reaktion darauf könnte vielleicht etwas in Umlauf gebracht werden, das letztendlich als goldgedeckte Rubel-Währung verstanden werden könnte - in Kombination mit Energieunterbrechung an Europa durch Natgas sowie umfangreiches Abstoßen von US-Staatsanleihen.

Zuerst könnte man den Eindruck bekommen, dass es sich hier um einen ölgedeckten Rubel handelt, doch die schnelle Weiterkonvertierung in physisches Gold wird erst später ersichtlich. Der US-Dollar wird als obsolet und sogar toxisch zurückgewiesen werden. Vielleicht wird es dann gängige Meinung sein, dass die US $-Schuldenbasis der Grund der Finanzkrise war; möglicherweise wird dann auch die Ansicht herrschen, dass die quantitativen Lockerungen der US Fed die Ursache für den globalen Finanzkollaps sind.


Europa als Schlüsselregion für eine Ostbewegung

Intern und hinter den Kulissen bewegt sich gerade vieles in Westeuropa, und das schnell. Die wichtige Achse Deutschland-Frankreich löst sich auf, mit jedem Monat und jeder Bailout-Übung wird sie schwächer. Ein wichtiges Motiv dafür, dass die Deutschen die Bailouts und Rettungspläne, so falsch sie sein mögen, unterstützten, ist die Tatsache, dass Deutschland auch Eigentümer riesiger Mengen französischer Staatsschulden sowie französischer Großbanken ist. Und die werden einbrechen: die französischen Staatsanleihen und die französischen Banken.

Deutschland muss sich eigentlich einer Abspaltung unterziehen - mit Restrukturierungen hinsichtlich der verheerenden Schäden im Bereich Staatsschulen Südeuropa und den damit verbundenen Verlusten bei den Großbanken. Gleichzeitig steht Deutschland kurz vor einer Zuwendung zu Russland. Russland ist ohnehin schon ein großer Energie- und Erzlieferant für Deutschland - die mächtigen Eisenbahnverbindungen bestehen schon. Der Kern des nordischen Europas ist stabil.

Österreich und Finnland stehen auf der Seite der pragmatischen Kräfte in Deutschland und den Niederlanden. Italien wird gerade verändert, Spanien könnte allerdings ins Chaos abdriften. Auch die Türkei verändert sich im Rahmen chaotischer Reformen. Insgesamt betrachtet, ist die NATO-Allianz nie schwächer gewesen. Die militärische Aktion in der Ukraine wird als angebliche Nato-Übung im Rahmen von Abkommenserfüllung dargestellt.

Warten Sie nur, bis die losen Enden, wie die Türkei, vom Nato-Zug abfallen, während Finnland von Euro-Währungszug abfällt. Gespannt wartet Jackass darauf, die Snowden-NSA-Dokument-Enthüllungen zu sehen, die die unzulängliche Nutzung der NATO-Basen zur Drogenverteilung aufdecken - Herkunftsland Afghanistan. Ein Mordsding, wenn es aus der Türkei dann hieße, die türkische Regierung werde keine weiteren Heroinlieferungen in US-Militärflugzeugen über den türkischen Incirlik-Flughafen zulassen.

Eine wichtige Schlüsselfigur im Geschehensmix ist Israel. Sie haben die Tamar-Plattform, deren Erdgas per Vertrag der russischen Gazprom zugestanden wurde. Die winzige Nation wechselt wahrscheinlich aus Pragmatismus ihre Allianzen, man erkennt, dass der ausgelaugte, schwache Wirt ordnungsgemäß seine Schuldigkeit getan hat.

Der nächste wichtige Schritt ist, dass der Westukraine die noch verbleibenden Ressourcen (finanzielle wie landwirtschaftliche) an den Westen abhanden kommen, welcher alle diplomatischen Werkzeuge auffährt, die die Euro Elite zu bieten hat. Die Menschen im Osten werden anschließend erkennen, dass sie wieder einmal von den westlichen Mächten betrogen wurden. Das ist der entscheidende letzte Schritt. Einige zuvor noch unentschlossene Nationen werden sich in der Folge mit Deutschland zusammenschließen, wenn auch nur, um die Integration durch Russland weniger schmerzhaft zu gestalten. In dieser Übergangs- und Umbruchszeit wird sich China dann um Asien kümmern.

Die verbleibende und überaus entscheidende Frage ist nun aber, ob sich die USA & GB still und leise in die Nacht der verblichenen Imperien verabschieden werden, oder doch die Welt mit Kernwaffen und Viren verwüsten werden. Die Hauptexporte der USA und GB sind betrügerische Anleihen, militärische Ausrüstung, genetisch manipulierte Nahrung, Fast Food mit Diabetes, Pharmazeutika, Überwachungssoftware, Computerviren und elektronische Systemstörungssoftware. Das entspricht dem Wesen einer faschistischen Transformation.


Russland kann nicht isoliert werden

Die kommenden Ereignisläufe werden für den Westen eine gigantische Überraschung sein. Sie haben kriminelle Oligarchen in die höchsten Positionen der ukrainischen Regierung gebracht. Dies mag vielleicht dem Westen nützen, dem ukrainischen Volk aber nicht. Die politische Denkfabrik in Berlin zeigt eine extrem irrige Strategie, auf unerklärliche Weise machen sie immer noch den Bückling vor der US und London-Elite. Der Westen kann Russland nicht isolieren - auch wenn das gerade zu einer absurden, blödsinnigen Strategie avanciert.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!