Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold - Wann geht es endlich los?

31.07.2014  |  Robert Schröder
Die Goldbullen werden langsam wieder nervös, weil Gold - trotz Schuldenkrise und aller möglicher neuen Brandherde auf der Erde - noch immer nicht auf 2.000 USD gestiegen ist. Goldbären hingegen werden nicht müde zu betonen, dass Gold noch nicht "unten" war und wir nochmals mind. 1.150 bzw. vielleicht sogar 1.000 USD sehen werden. Da werden die unterschiedlichsten Argumente angeführt, auch wenn diese charttechnisch eher dürftig sind und auch mit Elliott Wave rein gar nichts zu tun haben.

Gegenüber meiner letzten Analyse hier an dieser Stelle, blieb Gold hinter den Erwartungen zurück. Neue Jahreshochs, wie skizziert, haben wir bisher nicht gesehen. Gold drehte am 10. Juli ab 1.345 USD wieder nach unten ab.

Wie immer geht es jetzt um die Struktur und um das "Aussehen" dieses Rücklaufs. Dieser ist meiner Einschätzung nach klar korrektiver Natur. Es scheint sich zusätzlich auch eine Art bullische Flagge zu bilden, die den Anstieg von 1.240 auf 1.345 USD entsprechend abfedert. Bislang wurde das 50% Retracement abgearbeitet. Aber das war’s wohl noch nicht endgültig.

Open in new window

Bis auf 1.280 USD kann Gold wohl noch nachgeben. Dort ist dann zum Einen die bullische Flagge fertig. Zum Anderen verläuft dort das 6er Retracement in Kombination mit einer horizontalen Unterstützungslinie. An dieser Stelle ist Gold als prädestiniert eine neue 100 USD Aufwärtsbewegung zu zeigen. Auch saisonal würde das bestens passen!

Sehr viel tiefer als 1.280 USD sollte es allerdings schon gar nicht mehr gehen. Denn nur 20 USD tiefer verläuft schon die äußerst wichtige Aufwärtstrendlinie. Es versteht sich von selbst, dass dieser Bereich zwingend halten muss, um das Szenario mit neuen Jahreshochs nicht zu gefährden.

Es kann vielleicht noch ein paar Tage dauern, bis Gold die 1.280 USD erreicht, aber dann sehe ich wieder deutlich Schwung in die ganze Sache kommen!


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!