Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Goldcorp - War das 11-Monatshoch schon alles?

26.08.2014  |  Robert Schröder
Trotz des Abverkaufs der letzten Tage, behaupten sich Minenaktien auf einem verhältnismäßig hohen Niveau. Die Schwergewichte entwickeln sich jedoch sehr unterschiedlich. Während Barrick Gold vor sich hin dümpelt, zeigt sich Goldcorp schon sehr viel dynamischer. Die Aktie konnte am 14. August nicht nur auf ein neues 2014er-Jahreshoch steigen, sondern kurzzeitig auch den höchsten Stand seit Anfang September 2013 erklimmen.

Gegenüber meiner letzten Analyse "Goldcorp - Nummer 2 lebt!" vom 5. Mai, entwickelt sich Goldcorp erwartungskonform. Auch mit den knappen neuen Tiefs im Juni mit 22,68 USD ist die skizzierte umgedrehte Schulter-Kopf-Schulter-Formation als potenzielle Bodenbildungs- und Trendwendeformation noch in takt. Darüber hinaus gilt nach wie vor das große Bild vom 5. Dezember 2013, das im langfristigen Chartverlauf eine große ABC-Korrektur erkennen lässt, die wiederrum auf neue Allzeithochs bis 60/70 USD hindeutet.

Open in new window

Mit den neuen Jahreshochs ist Goldcorp charttechnisch diesen Kurszielen ein Stück weit näher gekommen, wenn auch die Aufwärtsbewegung seit Juni noch nicht der große Wurf gewesen ist und sich daraus noch keine Trendwende ableiten lässt.

Dennoch sieht der Chart seit Mitte Juli konstruktiv aus. Meiner Einschätzung nach hat sich eine abc-Korrektur gebildet. Innerhalb dieser Korrektur gab es neue Hochs, was darauf hindeutet, dass der innere Trend stark und der Kurse in Richtung dieses Hochs strebt. Ein Abverkauf der Rally wie im März oder August 2013 fand nicht statt. Stattdessen geht die Korrektur jetzt in die Breite statt in die Tiefe. Das werte ich als zusätzliches Signal, dass Goldcorp sich langsam aber sicher aus seinem Loch herausarbeitet.

Die laufende abc-Korrektur ist mit dem gestrigen Schlusskurs schon sehr weit fortgeschritten. Aktuell steht die Aktie auf einer wichtigen diagonal verlaufenden Unterstützungslinie, die eine bevorstehende Aufwärtsbewegung Richtung 32 USD andeutet. Selbst ein kurzfristiger GAP-Schluss bei 26,13 USD würde an der skizzierten Bewegung nichts ändern.

Bei 32 USD wird es dann aber richtig spannend! Dieser Marke wird wohl über die nächste große Bewegung entscheiden. Ente oder Trente. Bei einem Durchmarsch wäre die Trendwende perfekt und es winken dann auf kurz oder lang die genannten 60/70 USD. Bei einem Pullback wird es hingegen schon kritisch und ein Rückfall auf ca. 25 USD droht!


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




Mineninfo
Minenprofile
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!