Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold: 1.000 oder 1.500 USD?

09.10.2014  |  Robert Schröder
Es ist weiterhin ein Trauerspiel, was Gold uns da zeigt. Trotz guter saisonaler Bedingungen, haben wir zu Beginn dieser Woche Kurse unter 1.200 USD und damit neue Jahrestiefs gesehen. Wo geht die Reise nun hin? Geht der Goldpreis jetzt endgültig in die Grütze und fällt auf 1.000 USD oder sehen wir in diesen Tagen den Beginn einer Jetzt-erst-recht-Rally Richtung 1.500?

Auf einen Tagesschlusskurs über 1.240 USD aus meiner letzten Analysen vom 19. September "Gold - Sind jetzt Hopfen und Malz verloren? (2.0)" haben wir vergeblich gewartet. Die Kurse sind weiter weggebrochen, haben aber am 6. Oktober direkt auf der Unterstützungslinie aufgesetzt, die sich aus den Tiefs Juni und Dezember 2013 definiert. Das ist charttechnisch zunächst ein positives Zeichen!

Allerdings entspannt sich dadurch die Situation im großen Bild kaum. Mit dem Pullback hat Gold jetzt zwar wieder etwas Luft nach oben, konkret bis zur oberen Dreieckslinie, die bei ca. 1.300/1.320 USD verläuft. Sollten wir dort jedoch erneut scheitern, weiß jeder, was die Stunde geschlagen hat. Ein nochmaliges Scheitern wird Gold nicht verkraften und auch die jüngst verteidigte Unterstützung wird im Rahmen dieses Szenarios wohl kein weiteres Mal halten, so dass hier anschließend mit Kursen um 1.000 USD gerechnet werden muss.

Open in new window

Anders sieht es hingegen natürlich aus, sollte Gold diese markante Linie tatsächlich aus dem Weg räumen. Dann winken meiner Ansicht nach relativ schnell Kurse bis ca. 1.500/1.530 USD.

Fazit: Die charttechnische Lage bei Gold hat sich mit der Verteidigung der Unterstützung kurzfristig entspannt. Unter der Voraussetzung, dass 1.182,79 USD nicht mehr unterschritten werden, lautet das Kursziel jetzt 1.300/1.320 USD. Was dort passiert, ist aus heutiger Sicht noch offen.

Ich persönlich gehe aber von der bullischen Verlaufsvariante aus, da der Minensektor mit den neuen Tiefs in dieser Woche wohl auch den letzten Optimisten aus dem Markt gekegelt hat und das Überraschungspotenzial damit klar auf der Oberseite liegt.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!