Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Der Kreislauf des Lebens … Und von Schulden

18.10.2014  |  Gary E. Christenson
In den 1960er-Jahren machten Peter, Paul und Mary einen Song populär, der von Pete Seeger geschrieben wurde - “Where Have All the Flowers Gone?” (Sag mir, wo die Blumen sind)

Die Kurzversion:

Sag mir, wo die Blumen sind.
Mädchen pflückten sie geschwind.
Sag mir, wo die Mädchen sind.
Männer nahmen sie geschwind.
Sag mir, wo die Männer sind.
Zogen aus, der Krieg beginnt.
Sag, wo die Soldaten sind.
Über Gräber weht der Wind.
Sag mir, wo die Gräber sind.
Blumen blüh‘n im Sommerwind.
…Und wieder von vorne
Wann wird man je versteh‘n?


Eine andere Version dieses “Lebenszyklus“ könnte lauten:

Sag mir, wo das Geld hin ist.
Steuern fraßen es geschwind.
Sag, wo sind die Steuern hin.
Die Regierungen nahmen sie sich.
Sag, wo sind die Regierungen hin.
Mehr Geld von den Banken hol’n.
Sag, wo sind die Banker hin.
Kaufen flink Politiker.
Sag, wo sind die Politiker hin.
Kaufen sich Wählerstimmen.
Sag, wo sind die Wähler hin.
Fleißig für Geld arbeiten.
Sag mir, wo das Geld hin ist.
Steuern fraßen es geschwind.
…Und wieder von vorne
Wann wird man je versteh‘n?


Vor fünfzig Jahren haben die USA Nordvietnam “zurück in die Steinzeit” gebombt. Das war super für Rüstungsunternehmen, hat den US-Einwohnern aber nur wenig gebracht. Vor zwanzig Jahren haben die USA den Irak und Saddam Hussein bekämpft. Das war super für Rüstungsunternehmen, hat den US-Einwohnern aber nur wenig gebracht. Vor zehn Jahren kämpften die USA im Irak. Das war super für Rüstungsunternehmen, hat den US-Einwohnern aber nur wenig gebracht. Heute bombardieren die USA immer noch den Irak. Wer wird davon profitieren und was wird das bringen?

Wann wird man je versteh’n?

Für ein besseres Gesamtbild sind hier einige ungefähre Preise, welche die Auswirkungen von Kriegsführung und Sozialhilfe zeigen:

Open in new window

Ein Blick in die Zukunft:

•  Es werden weiterhin Kriege geführt werden, aber ohne einen klaren Sieger oder Verlierer.

•  Schulden und im Umlauf befindliche Währung werden exponentiell wachsen.

•  Die Verbraucherpreise werden weiter steigen.

•  Gold, Silber, Rohöl, Benzin und Lebensmittel werden wesentlich teurer werden.

•  Die Wähler werden weiterhin für Politiker und Kriege stimmen, obwohl beides für Preisanstiege sorgt.

•  Die Zahl der Amerikaner, die auf Lebensmittelmarken (SNAP, Supplemental Nutrition Assistance Program) angewiesen sind, wird weiter zunehmen.

•  Die Arbeitslosenstatistik wird in Wahljahren sinken, aber die tatsächliche Zahl von Amerikanern mit Vollzeitstellen wird zurück gehen.

Wann wird man je versteh’n?

Seit 1989 sind die US-Staatsschulden um einen Faktor von etwa 6,3 auf 17,8 Bio. $ angestiegen. Viele Jahrzehnte lang haben die USA mehr und mehr Schulden angehäuft, die im Umlauf befindliche Währung schneller vervielfacht, als die Wirtschaft gewachsen ist und natürlich einen beträchtlichen Anstieg der Verbraucherpreise verursacht. Und was hat das mit Gold und dem S&P 500 Index zu tun? Logischerweise ist der S&P 500 gestiegen, ebenso wie der Goldpreis, weil jeder Dollar weniger wert war.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!