Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

CoT-Signale der Edelmetalle per 11.11.2014

11.11.2014  |  Dr. Jürgen Müller
a) Gold:

Open in new window

Gold durchbrach nun auch die bisherige Unterstützung bei 1180 US$. Der hohe ADX > 60 zeigt jedoch an, dass die Abwärtsbewegung bald zu Ende sein sollte. Die CoT-Daten sind positiv (im Graph "COT Index"), wie auch der Vergleich mit den Bonds (im Graph "Value Bonds Stoch"). Vielleicht geht es noch weiter auf die GoldmanSachs Marke von 1050: a) dass die sagen können sie hätten recht und/oder b) dass die Schweizer am Monatsende "richtig" abstimmen.

Ich denke jedoch, wo immer das Tief auch sein wird, dass dann anschliessend eine neue Aufwärtswelle starten kann. Wenn die Goldförderung (ohne Explorationskosten zur Ersetzung abgebauter Unzen!) im globalen Schnitt 1400 oder 1500 US$/Unze kostet, kann dieses Preisniveau nicht für immer Bestand haben. Mehr noch: Das aktuelle Preisniveau zwingt die Minen derzeit ihre besten Lagerstätten auszubeuten. Das Resultat wird hinterher, wenn diese leer sind, eine umso schneller sinkende Förderung sein. Ganz im Sinne meiner Hubbert’schen Peak-Gold Theorie.


b) Silber:

Open in new window

Exakt das gleiche Bild für Silber. Ein ADX-Wert von < 75 hat in der Vergangenheit immer sehr zuverlässig das Ende einer Bewegung angezeigt (nach oben oder unten, der ADX unterscheided dies nicht). Da die CoT-Daten positiv sind, sollte der Kurs wieder nach oben gehen und im neuen Jahr die Widerstandslinie durchbrechen, d.h. das Dreieck nach oben hin auflösen. Die aktuellen Daten indizieren ein Kaufumfeld, kein Verkaufumfeld.


c) Platin:

Open in new window

Gleiches Bild bei Platin. Auch hier ist der ADX so hoch wie seit Ende 2008 nicht mehr, was das Ende der aktuellen Abwärtsbewegung indiziert.


d) Palladium:

Open in new window

Beim Palladium ist der Kurs in den letzten Wochen seitwärts gegangen. Ob die langjährige Unterstützung hält, kann denke ich noch nicht gesagt werden, obwohl die CoT-Daten und der Preisvergleich mit Bonds schon wieder positiv aussehen. Palladium wird für Benzin-Katalysatoren gebraucht (Platin für Dieselfahrzeuge). Da die Boomländer des Ostens nahezu nur Benziner fahren, erscheint die Nachfrage gesichert. Das Angebot auf der anderen Seite kommt zum allergrößten Teil aus zwei Ländern: Russland und Südafrika.


Haftung:

Dieser Artikel stellt keine Handlungsempfehlung dar. Er beinhaltet lediglich die rein private Meinung des Autors. Eine Haftung jedwelcher Art ist ausgeschlossen.


© Dr. Jürgen Müller
Einkaufsgemeinschaft für Sachwerte GmbH
www.ekg-sachwerte.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!