Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Alan Greenspan: "Gold ist eine Währung und keine Fiatwährung kann es mit ihr aufnehmen."

12.11.2014  |  Redaktion
In einer Rede vor dem Council on Foreign Relations äußerte sich kürzlich der ehemalige Fed-Chef Alan Greenspan zum Thema Gold zu Wort. Bemerkenswert war dabei seine Antwort auf die Frage, ob er Gold als Währung betrachtet - eine Antwort, die dem Council nicht so ganz zu gefallen schien, wurde sie immerhin aus dem offiziellen Mitschnitt verbannt, wie Zero Hedge bemerkt:

"Gold ist eine Währung. Es ist gewiss noch immer eine erstklassige Währung. Keine Fiatwährung, einschließlich des US-Dollars, kann es mit ihr aufnehmen."

Chaos und Tumult haben sich seit jeher auf den Goldpreis niedergeschlagen, erklärt Greenspan. Einerseits habe das Edelmetall einen Rohstoffpreis, sodass es in wirtschaftlich schwierigen Zeiten so wie etwa Kupfer sinke, andererseits jedoch habe es intrinsische monetäre Züge, aufgrund derer das Edelmetall ohne die Notwendigkeit der Garantie eines Dritten akzeptiert wird.

Warum schließlich, so fährt er fort, sollten Zentralbanken sonst in das gelbe Metall investieren, wenn es nichts anderes täte als Lagerkosten zu verursachen und keinerlei Zinsen abzuwerfen? Es diene als Absicherung, da über dem, was wir heute als Währung kennen, und dessen Glaubwürdigkeit einige Zweifel bestehen.

Greenspans Worte stehen in einem scharfen Kontrast zu denen seines Nachfolgers Ben Bernanke, der bereits vor einigen Jahren erklärte, dass Gold keineswegs eine Währung, sondern lediglich ein Edelmetall, eine Anlageklasse sei. Die Käufe der Zentralbanken begründete er seinerzeit beschwichtigend mit "Tradition", wie Zero Hedge in Erinnerung ruft.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!


Rundblick



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!