Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Texas: Goldbank soll Anlegern Sicherheit bieten

19.07.2015  |  Redaktion
Der US-Bundesstaat Texas ist einem Bericht der Webseite The New American zufolge dabei, eine Bank mit Golddeckung einzurichten. Das sogenannte Texas Bullion Depository soll Einlegern ermöglichen, Gold und Silber in der Bank zu hinterlegen und für ganz alltägliche Finanztransaktionen zu verwenden. Dadurch sollen Kunden der Bank die Möglichkeit erhalten, das Fiatwährungssystem der US-Notenbank Fed zu umgehen, das von der Öffentlichkeit zunehmend kritisch betrachtet wird.

Ein entsprechendes Gesetz wurde bereits am 12. Juni dieses Jahres durch den texanischen Gouverneur Greg Abbot auf den Weg gebracht. Dieses schütze die Edelmetalleinlagen auch vor Beschlagnahmungen durch den Staat oder die Fed. Zudem wird die neue Bank im Gegensatz zu anderen Finanzinstituten keine Kredite vergeben, wodurch das Gegenparteirisiko erheblich verringert wird, da die Einlagen jederzeit ausgegeben werden können.

Nach Angaben des Artikels sehen die Unterstützer der neuen Goldbank in ihr den ersten Schritt zu einem "ehrlichen" Finanzsystem, das auf echten Vermögenswerten statt auf Papiernoten beruht und hoffen darauf, dass andere dem Beispiel folgen. Eine Vereinfachung des Zahlungsverkehrs mit Edelmetallen könnte auch nach Meinung des Währungsexperten William Greene weitreichende Folgen haben. Wenn sowohl Gold und Silber als auch das übliche Papiergeld von den Bürgern als Zahlungsmittel verwendet werden, könne dies dazu führen, dass die stabilere Währung die andere im Laufe der Zeit verdrängt.

Bevor dieses Ziel in greifbare Nähe rückt, müssen noch viele Hindernisse aus dem Weg geräumt werden. So müsse unter anderem erst die Anerkennung von Gold und Silber als offizielle Zahlungsmittel erfolgen und klargestellt werden, dass sie keinen staatlichen Steuern unterliegen. Doch die Anhänger eines edelmetallbasierten Währungssystems sind zuversichtlich, dass die Einrichtung der Goldbank ihrer Sache neuen Aufwind gibt.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!