Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Bilanz

04.01.2016  |  Christian Vartian
Ein ziemlich verrücktes Jahr ging zu Ende. Im Saldo brachte es Unsicherheit, erneute Deflation weltweit und eine Zinserhöhung in der wichtigsten weltweiten Zahlungsmittelwährung USD, dies nach ewiger Ankündigung.

Beim Edelmetall konnten wird:

  • Nur mit Gewichtung der 4 Metalle Gold, Silber, Palladium und Platin das Gold um 1,96% schlagen und den EUR um 1,88%
  • Mit Gewichtung der 4 Metalle und Hedgeverteidigung konnte sowohl das Gold als auch der EUR um mehr als 50% geschlagen werden.

Die Einzelaktienportfolios entwickelten sich hervorragend. Ab und zu musste auch hier ein Gegengewicht gebildet werden (ein quasi-Hedge), was über das Jahr im Schnitt gut gelang.

Beim nur bei Gelegenheit erfolgten Traden von Aktienindizes (diese sind ja aus unserer Sicht kein Sachwert, nur ein theoretischer Korb und daher kein Hardasset-Investment) konnten 4 größere Wegstrecken gut absolviert werden, es blieb aber wenig, da auch die Aktienindizes selbst das ganze Jahr keine nennenswerte Performance mehr aufwiesen.

FOREX startet nun wieder neu und hatte in 2015 monatelang Pause.

Die zum Ende des Jahres 2015 erfolgte Zinserhöhung der US- Federal Reserve hatte einen Termin, den 16.12.15, an dem einige große Marktteilnehmer die Bücher schon geschlossen hatten zum 15.12. und andere nicht.

Die Marktreaktion erfolgt daher in 3 Stufen: Eine nach der Zinserhöhung und eine heute (nach Jahresende) und die dritte Auswirkung wird durch ganz reales Durchsickern in die realwirtschaftlichen Kredite/ Fälligstellungen erfolgen, was einige Monate dauert.

Nach 2 Stufen stehen wir heute so:

In China mußte nach 7% Minus mal wieder der Markt ausgesetzt werden.

Open in new window

Der SPX 500 hat daraufhin leicht korrigiert.

Open in new window

Der Goldpreis leicht gewonnen.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!


Weitere Artikel vom Autor


"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!