Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

St. Angelo: Peak-Silber in Mexiko?

13.01.2016  |  Redaktion
Steve St. Angelo von SRSrocco Report veröffentlichte gestern einen Artikel zur Silberproduktion in Mexiko. Damit reagierte er auf einen Artikel von smaulgld.com mit dem Titel: "Primäre Silberbergbauunternehmen melden 2015 gestiegene Produktion. Kein Peak-Silber in Mexiko."

Wie St. Angelo erklärt, hat die mexikanische Silberproduktion laut Angaben des Instituto Nacional de Estadística y Geografía (INEGI) im Jahr 2013 mit 5.821 Tonnen ein Hoch erreicht und sank 2014 dann auf 5.765 Tonnen und im Jahr 2015 auf geschätzte 5.634 Tonnen.

Open in new window

Die Frage laute nun, ob in Mexiko Peak-Silber erreicht wurde oder nicht:

"Vielleicht, vielleicht aber auch nicht … es kommt ganz darauf an. In den nächsten Jahren sollen einige neue mexikanische Minen ihren Betrieb aufnehmen und zusätzliche Silberproduktion liefern." So plane das größte primäre Silberbergbauunternehmen, Fresnillo LLC, seinen Ausstoß in Mexiko bis 2018 auf 60-65 Mio. Unzen zu steigern, von 44-45 Mio. Unzen im Jahr 2015.

Laut St. Angelo müssen diese neuen Minen aber nicht unbedingt zu einem zunehmenden Silberangebot führen, denn einige von ihnen ersetzen lediglich den Produktionsverlust älterer Minen.

Er persönlich glaube zwar nicht, dass die mexikanische Silberproduktion bereits ihren Höchststand erreicht habe, doch letztlich sei dies von diversen Faktoren abhängig, die in künftigen Artikeln besprochen werden sollen.

Insgesamt kommt St. Angelo zu folgendem Fazit:

"Der Höchststand der weltweiten Silberproduktion kommt auf uns zu (oder ist bereits erreicht). Allerdings hängt alles davon ab, was 2016 passiert und wie sich die Entwicklungen auf die Basismetall-Bergbaubranche auswirkt. Denn diese Branche (Zink, Blei und Kupfer) liefert 58% des weltweiten Silberangebots."


© Redaktion GoldSeiten.de




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




Artikel nach Beliebtheit
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!