Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

John Williams: Neue Rezession ist da; US-Dollar wird fallen

20.01.2016  |  Redaktion
Greg Hunter von USAWatchdog.com führte kürzlich ein interessantes Interview mit dem Ökonomen John Williams. Der Gründer von ShadowStats.com ist sich sicher, dass sich eine neue Rezession in den USA nicht erst anbahne, sondern bereits eingetreten sei.

Diese Überzeugung basiere auf verschiedenen Faktoren wie beispielsweise der Industrieproduktion, die im Dezember gesunken sei und sich seitdem auch nicht verbessert habe. "Im letzten Jahr wurde in drei von vier Quartalen ein Rückgang verzeichnet. Die Zahlen für das vierte Quartal belegen einen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr, was es außerhalb einer Rezession nie gibt." Auch an den Zahlen des Immobilienmarktes ließe sich eine Rezession ablesen, sie seien im vierten Quartal im Vergleich zum vorangegangenen Quartal gesunken.

Williams ist ebenfalls der Meinung, dass die Entwicklung der Aktien und des S&P 500 aufschlussreich sei. Die Umsätze des S&P 500 seien im Quartalsvergleich rückläufig. Auch das komme außerhalb einer Rezession nicht vor.

Der Wirtschaftsexperte hält die Möglichkeiten der Federal Reserve für sehr begrenzt: "Es gibt nun nicht viel, das die Fed tun könnte, um die Wirtschaft anzukurbeln." Wenn der Bankensektor in Schwierigkeiten gerät, erwartet Williams die Schaffung zusätzlicher Liquidität, Leitzinssenkungen und damit eine Umkehr der aktuellen Dollarstärke. Infolge einer Dollarschwäche werde es dann zu steigender Inflation kommen und damit zu stark zulegenden Gold- und Silberpreisen. Auch ein Anstieg der Ölpreise sei dann zu erwarten.

[!IFRAME FILTERED! ]



© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!