Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Coeur Mining - Schock verdaut, doch was nun?

02.02.2016  |  Christian Kämmerer
Das amerikanische Silberminenunternehmen Coeur Mining Inc. hielt sich, wenngleich auch mit etwas Verzögerung, an den angedachten Fahrplan vom 30. November. Bedauerlicherweise verwies dieser gen Süden und so kippten die Notierungen zu Beginn des neuen Handelsjahres unter das Trigger-Level bei 2,34 USD. Die Folge war ein weiterer Abverkauf mit neuem Tiefpunkt bei 1,62 USD. Seither setzten zwar Stützungskäufe ein, doch mehr als korrektiv lässt sich hier nicht interpretieren. Mehr zur weiteren Perspektive erfahren Sie hier!

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Mit dem neuen Tiefpunkt unterstrich die Aktie das übergeordnet höchst bedauerliche Chartbild. Gerade mit dem Blick auf den oben aufgeführten Langfristchart wird deutlich, dass die Aktie in einem Nirwana verweilt. Die Erholung von Ende Januar stimmt mit dem unteren langen Chattenwurf zwar leicht positiv. Doch erlaubt sich bislang keine große Euphorie. Einzig bei einem Verweilen über der Marke von 2,00 USD könnte man mitsamt klarem Ausbruch über das Montagshoch bei Kursen über 2,33 USD auf weiteres korrektives Potenzial spekulieren.

Ein dynamischer Impuls bis zum Widerstand bei 3,50 USD wäre dabei keinesfalls auszuschließen und somit bestünde rein technisch erhebliches Kurspotenzial - zumindest relativ auf die vergangenen Monate betrachtet. Für eine solche Zündung müssten natürlich die Edelmetall entsprechend anziehen und auch hier sieht es gar nicht mal schlecht für die kommende Zeit aus.

Speziell Silber weist im Februar eine saisonal bullische Tendenz auf. Doch was wenn das Bild wieder kippt? Denn der Minentitel notiert aktuell an der Abwärtstrendlinie seit den Sommerhochs des letzten Jahres. Eine aufkommende Schwäche würde diese abermals bestätigen.

Dann heißt es das Anschnallen nicht vergessen, da in der Konsequenz dessen eine gnadenlose Fortsetzung der seit Jahren bestehenden Talfahrt unvermeidlich scheint. Abgaben bis 1,56 USD könnten dabei nur der Vorbote einer Korrekturausdehnung bis zum Penny-Stock-Universum sein. Da nutzte offenbar auch der Reverse-Split von 10:1 im Mai des Jahres 2009 nichts und somit wären die Aussichten mehr als düster. Diese Aktie, welche sogar in früheren Zeiten einmal Dividende ausschüttete, befindet sich somit in einem knallharten Überlebenskampf, deren Ausgang nicht 100%ig gewiss scheint.

Open in new window

Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Bleiben die Bullen am Ball, könnte sich aus der jüngsten Performance tatsächlich eine kräftigere Erholungsbewegung eröffnen. Ein neues Mehrwochenhoch über dem gestrigen Auftaktshoch bei 2,33 USD könnte dabei bis zum Widerstand bei 3,50 USD beflügeln. Doch fassen sich die Käufer auch diesen Mut?


Short Szenario:

Wie man sieht, touchiert die Aktie aktuell die Abwärtstrendlinie seit Sommer 2015. Eine Umkehr an eben dieser könnte die Bären wieder ermuntern neuerlichen Druck auszuüben. Unterhalb von 2,00 USD steigt dabei die Gefahr einer Korrekturfortsetzung bis 1,56 USD und darunter bis hin zur Marke von 1,00 USD.


© Christian Kämmerer
Freiberuflicher Technischer Analyst



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




Mineninfo
Minenprofile
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!