Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Türkische Gold- und Silberimporte im Januar

10.02.2016  |  Redaktion
Die Türkei hat im ersten Monat des Jahres 2016 deutlich weniger Gold eingeführt als im Vorjahreszeitraum. Von der türkischen Börse Borsa Istanbul veröffentlichten Angaben zufolge gingen die Goldimporte verglichen zu den 2,26 Tonnen im Januar 2015 im Januar des laufenden Jahres auf 1,04 Tonnen zurück. Im vorangegangenen Dezember waren sie mit 4,7 Tonnen allerdings noch deutlich höher ausgefallen.

Im Gesamtjahr 2015 hatte die Einfuhr des gelben Metalls 2015 insgesamt 48,7 Tonnen erreicht.

Die Silberimporte beliefen sich im Januar indes auf 9,33 Tonnen und sind damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (32,52 Tonnen) stark rückläufig, im Vergleich zum Vormonat (1,55 Tonnen) ergibt sich jedoch ein deutlicher Anstieg.

2015 erreichten die türkischen Silberimporte insgesamt rund 261 Tonnen.


© Redaktion GoldSeiten.de





Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




Artikel nach Beliebtheit
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!