Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Die Performance von Gold vs. Silber während einer Hausse

14.02.2016  |  Steve Saville
Es folgt ein Auszug aus einem Bericht, der kürzlich für Abonnenten auf speculative-investor.com veröffentlicht wurde.

Eine weit verbreitete Ansicht ist, dass sich der Silberkurs während einer Hausse am Edelmetallmarkt besser entwickelt, als der Goldkurs. Das trifft jedoch nur zu, wenn man den gesamten Bullenmarkt betrachtet. In der Vergangenheit waren die prozentualen Gewinne bei Silber zwischen dem Beginn und dem Ende einer Hausse insgesamt tatsächlich größer als bei Gold. Allerdings war die Anfangsphase von Edelmetall-Bullenmärkten seit der Einführung unseres derzeitigen Währungssystems auch immer von einer relativen Schwäche des Silberkurses gekennzeichnet.

Das können Sie überprüfen, indem Sie einen Blick auf den folgenden langfristigen Chart mit dem Silber/Gold-Verhältnis werfen. Die mit A, B und C bezeichneten Rechtecke kennzeichnen jeweils die ersten beiden Jahre der zyklischen Bullenmärkte im Edelmetallsektor in den Jahren 1971-1974, 1976-1980 und 2001-2011. In jeder dieser Phasen der steigenden Gold- und Silberpreise blieb die Entwicklung des Silberkurses während der ersten beiden Jahre hinter der des Goldkurses zurück. Gehen wir das aus, dass eine neue Edelmetall-Hausse gerade begonnen hat oder bald beginnen wird. Auf welcher Grundlage können wir innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre eine anhaltende und substantielle relative Stärke von Silber im Vergleich zu Gold erwarten?

Open in new window

Eine plausible Antwort auf diese Frage ist, dass nicht mehr viel Spielraum für eine noch größere Schwäche von Silber relativ zu Gold besteht, weil das Verhältnis bereits sehr weit gesunken ist. Gemessen an Gold ist Silber derzeit fast genauso preiswert wie Anfang 2003 (zwei Jahre nach Beginn des letzten Bullenmarktes), d. h. es kommt seinem Tiefststand der letzten 20 Jahre ziemlich nahe. Das Silber/Gold-Verhältnis ist heute viel niedriger, als zu Beginn der zyklischen Bullenmärkte in den Jahren 1971 und 1976.

Zusammengefasst lässt sich feststellen, dass wir den historischen Daten zufolge während der ersten beiden Jahre der nächsten Edelmetall-Hausse (die wahrscheinlich bereits begonnen hat) eine relative Schwäche des Silberkurses gegenüber Gold erwarten sollten. Das ungewöhnlich niedrige Niveau, auf dem sich das Silber/Gold-Verhältnis derzeit bewegt, legt dagegen nahe, dass diese Präzedenzfälle für die aktuelle Situation wenig Aussagekraft besitzen.



© Steve Saville
www.speculative-investor.com


Regelmäßige Finanzmarktprognosen und -analysen stehen auf unserer Webseite www.speculative-investor.com zur Verfügung. Zurzeit bieten wir keine kostenlosen Probeabos an, aber Gratisbeispiele unserer Arbeit (Auszüge aus unseren regelmäßig erscheinenden Kommentaren) können Sie unter www.speculative-investor.com/new/freesamples.html abrufen.

Dieser Artikel wurde am 10. Februar 2016 auf tsi-blog.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!