Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Das wachsende Golddefizit der USA

17.02.2016  |  Redaktion
Die Vereinigten Staaten hatten offenbar auch im vergangenen Jahr wieder ein Defizit im Goldsektor zu verzeichnen. Der Marktbeobachter Steve St. Angelo berichtete gestern, dass sich das Goldangebot der USA 2015 auf 553 Tonnen belief, während die Nachfrage insgesamt 671 Tonnen erreichte. Das Defizit betrug folglich 118 Tonnen und ist damit im Vergleich zum Vorjahr um 50% gewachsen. 2014 hatte die Nachfrage das Angebot um 77 Tonnen überstiegen.

Open in new window
© SRSroccoReport


Das Angebot setzt sich bei dieser Berechnung zusammen aus der inländischen Minenproduktion (213 Tonnen), den Goldimporten (265 Tonnen) und der geschätzten Menge an recyceltem Gold (75 Tonnen). Die Goldnachfrage ergibt sich aus den Goldexporten (478 Tonnen) und dem Verbrauch im Inland (193 Tonnen).

Dem Artikel zufolge ist der inländische Goldbedarf von 179 Tonnen im Jahr 2014 auf 193 Tonnen im vergangenen Jahr angestiegen. Zurückzuführen sei die Zunahme vor allem auf die höhere Nachfrage nach Goldmünzen und -barren, die insbesondere im dritten Quartal sehr stark ausfiel.

St. Angelo weist darauf hin, dass am US-Goldmarkt bereits seit vier Jahren ein Defizit besteht. Dieses fiel 2013 mit 229 Tonnen bislang am stärksten aus. Das Gesamtdefizit der letzten vier Jahre beträgt den Berechnungen des Analysten zufolge bereits 568 Tonnen bzw. 18,3 Mio. Unzen.

Open in new window
© SRSroccoReport


Grund für die hohen Goldexporte der USA in den letzten Jahren sei eine "Trendwende" am Goldmarkt, die sich darin äußerte, dass westliche Länder in den letzten Jahren angesichts der fallenden Preise große Mengen des gelben Metalls verkauften, während östliche Länder wie China und Indien "so viel Gold kaufen, wie sie kriegen können".


© Redaktion GoldSeiten.de





Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!