Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Jim Rogers: "Sie haben allen Grund zur Sorge"

17.02.2016  |  Redaktion
Investmentlegende Jim Rogers warnte Investoren gestern in einem Videointerview mit CNN vor den fatalen Konsequenzen, die die Einmischung der Zentralbanken in das weltweite Marktgeschehen letztlich haben werde.

"Die Zentralbanken wissen nicht, was sie tun", sagte Rogers gegenüber dem amerikanischen Fernsehsender. "Wir werden alle einen schrecklichen Preis für ihre Inkompetenz zahlen."

Der Autor und Hedgefondsmanager geht davon aus, dass die Zentralbanken auch weiterhin alles in ihrer Macht Stehende unternehmen werden, um die Aktienmärkte zu stützen. Dabei waren sie ursprünglich als "Kreditgeber der letzten Instanz" gedacht und sollten nur in völlig ausweglosen Lagen einspringen. Marktkorrekturen und Konjunkturabschwächungen stellen dagegen vollkommen normale Entwicklungen dar.

Die Vorstellung, dass die Zentralbanken für die Entwicklung der Aktienmärkte verantwortlich seien, ist Rogers zufolge "ungeheuerlich".

Zudem hätte keine der beschlossenen Maßnahmen Wirkung gezeigt, weder die quantitativen Lockerungen noch die negativen Zinssätze. "Das Ganze wird in einem Desaster enden", so Rogers. "Sie haben allen Grund zur Sorge, und Sie sollten vorbereitet sein."

[!SCRIPT FILTERED!]


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!