Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Lucapa Diamond Company: Weitere 9,6 Mio. AUD aus Verkauf von Lulo-Diamanten

03.03.2016  |  DGAP
- Bruttoeinnahmen von 32,5 Mio. AUD aus dem Diamantenverkauf im Märzquartal 2016 demonstrieren die Fähigkeit der alluvialen Diamantenabbaubetriebe auf Lulo, starke Cashflows zu generieren.

- Eine Auswahl großer spezieller Lulo-Diamanten aus dem jüngsten Verkauf einschließlich des 404-karätigen Rekorddiamanten.

Lucapa Diamond Company Ltd. (WKN: A0M6U8 / ASX: LOM) ("Lucapa" oder "das Unternehmen"), Endiama E.P. ("Endiama"), Angolas staatliches Diamantenunternehmen, und der private lokale Partner Rosas & Petalas geben den Verkauf weiterer Diamanten mit einem Gewicht von insgesamt 1.349 Karat für einen Bruttoerlös von 9,6 Mio. AUD (6,8 Mio. USD) bekannt. Die Diamanten stammen aus dem Diamantenprojekt Lulo in Angola.

Der Verkauf der 1.349 Karat erhöht die Bruttoverkaufseinnahmen aus dem Verkauf von Lulo-Diamanten im Märzquartal 2016 (siehe Pressemitteilungen 25. Januar 2016 und 29. Februar 2016) mit einem Gesamtgewicht von 1.931 Karat auf insgesamt 32,5 Mio. AUD. Dies schließt den 404-karätigen Schmuckstein aus Lulo ein, der für einen Bruttoerlös von 22,5 Mio. AUD (16 Mio. USD) verkauft wurde.

Eine Auswahl großer spezieller Lulo-Diamanten aus dem jüngsten Verkauf einschließlich des 404-karätigen Rekorddiamanten.

Der jüngste Verkauf der Diamanten mit einem Gesamtgewicht von 1.349 Karat erzielte einen außergewöhnlichen Verkaufspreis von 7.126 AUD (5.075 USD) pro Karat. Dies ist ein weiterer Beweis für die starke Marktnachfrage nach großen Diamanten mit Spitzenqualität, wie sie in den alluvialen Mining Blocks 8 und 6 auf Lulo gefunden werden.

Die Lulo-Partner haben jetzt alluviale Lulo-Diamanten mit einem Gesamtgewicht von 12.125 Karat verkauft, die sowohl während der Explorations- als auch der Abbauphase gefunden wurden. Sie erzielten damit einen Bruttoerlös von insgesamt 51,3 Mio. AUD (38,2 Mio. USD).

Insgesamt entspricht dies einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 4.233 AUD (3.147 USD) pro Karat für alle bis dato verkauften Lulo-Diamanten.

Lucapas Chief Executive Stephan Wetherall sagte, dass die Diamantenverkäufe im Märzquartal die Fähigkeit der alluvialen Diamantenabbaubetriebe auf Lulo bestätigte, starke Cashflows zu generieren, während die Lulo-Partner ihre Suche nach der primären Kimberlitquelle oder Quellen der außergewöhnlichen alluvialen Diamanten fortsetzen.

"Der im Märzquartal erzielte Verkaufspreis hebt weiterhin hervor, dass die Diamanten, die wir auf Lulo abbauen, sich im Durchschnitt weltweit unter den Schmucksteinen mit Spitzenqualität befinden", sagte Herr Wetherall.

Eine Auswahl großer spezieller Lulo-Diamanten aus dem jüngsten Verkauf einschließlich des 404-karätigen Rekorddiamanten


Aktueller Stand des alluvialen Diamantenabbaus

Die im Märzquartal 2016 verkauften Lulo-Diamanten wurden alle während der Regenzeit in Angola aus den alluvialen Abbaubetrieben gewonnen. Obwohl der Diamantenabbau auf Lulo fortgesetzt wird, so ist der Zugang zu den alluvialen Schottern auf Mining Block 8 und 6 aufgrund der jüngsten starken Regenfälle nur begrenzt möglich.

Die Lulo-Partner erwähnen jedoch, dass die Regenzeit in Angola im Allgemeinen im April endet. Danach wird eine Steigerung des Diamantenabbaus auf Mining Block 8 und 6 bis zu 20.000 Schüttkubikmeter pro Monat erwartet vorbehaltlich der Bodenbeschaffenheit.


Aktueller Stand der Kimberlitexploration

Im Einklang mit der früheren Richtlinie wurde die am Boden über dem vorrangigen Kimberlit L259 in Lulo durchgeführte elektromagnetische (EM) Erkundung abgeschlossen. Lucapa erwartet die endgültigen Ergebnisse, die Interpretation und die erste Modellierung dieser EM-Erkundung innerhalb von Tagen und wird den Markt darüber informieren, sobald das Unternehmen in der Lage ist, dies zu tun.

Die EM-Erkundung wurde durchgeführt, um Lucapas Geologenteam beim Verständnis der untertägigen Geologie der 110 Hektar großen kimberlitischen Struktur zu unterstützen, die auf L259 durch die vor Kurzem durchgeführte Gravitationsmessung abgegrenzt wurde.

Wie in der Pressemitteilung am 1. Februar 2016 erwähnt wurde, befindet sich die gut definierte kimberlitische Struktur auf L259, die durch die Gravitationsmessung identifiziert wurde, direkt unter Mining Block 8 auf Lulo. Auf Mining Block 8 wurden seit Abbaubeginn im August 2015 in diesem Gebiet bereits mehr als 60 große spezielle Diamanten gefunden.



Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

STEPHEN WETHERALL, CHIEF EXECUTIVE OFFICER
Tel. +61 8 9381 5995
general@lucapa.com.au
www.lucapa.com.au

MILES KENNEDY, CHAIRMAN
Tel. +61 8 9381 5995
general@lucapa.com.au
www.lucapa.com.au

AXINO GmbH
Neckarstraße 45, 73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.com
www.axino.com



Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




Minenprofile
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!