Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Private Gold- und Silbervorräte vs. COMEX

03.03.2016  |  Redaktion
In einem aktuellen Artikel wies der Marktbeobachter Steve St. Angelo erneut darauf hin, dass physische Edelmetalle seiner Ansicht nach wichtiger sind denn je. In den USA seien zahlreiche Pensionspläne nicht ausreichend finanziert. Dem Artikel zufolge könnten daher hunderttausende Amerikaner von drastischen Kürzungen ihrer Ruhestandsgelder betroffen sein. "Hätten diese Investoren in den letzten 20-25 Jahren physisches Gold oder Silber statt Papierschuldscheinen gekauft, hätten sie sich mit diesen Wertanlagen ein gutes finanzielles Polster geschaffen", so St. Angelo.

Genau diese Strategie verfolgen seit 2008 mehr und mehr Menschen. Wie der folgende Chart zeigt, sind die Verkaufszahlen der Anlagemünze American Silver Eagle nach der Finanzkrise enorm angestiegen. Auffällig ist dabei, das zunächst auch die Nachfrage nach den Gold Eagles stark zugenommen hatte, aber anschließend wieder abflachte. Der Aufwärtstrend bei den Silbermünzen hält seitdem jedoch ungebrochen an.

Open in new window
Quelle: SRSroccoReport


St. Angelo geht davon aus, dass die Edelmetallmünzen vor allem von wohlhabenden Investoren gekauft werden. Gerüchte, denen zufolge JP Morgan große Mengen an Silver Eagles und kanadischen Maple-Leaf-Münzen aufkauft, hält er für unbegründet, da es für die Bank günstiger sei, große Barren zum Spot-Preis zu kaufen.

Des Weiteren zeigt der Artikel die Bedeutung physischer Edelmetallkäufe im Vergleich zum Handel an den "Papiermärkten" auf. Der nächste Chart illustriert, in welchem Verhältnis die gesamten Edelmetallbestände der New Yorker Comex zu den in Privatbesitz befindlichen Gold und Silver Eagles stehen. Dargestellt sind sowohl die Reserven der Kategorie "Registered" als auch der Kategorie "Eligible", wobei nur die viel geringeren Gold- und Silbervorräte der ersten Kategorie zur physischen Auslieferung bereitstehen. (Eine Verschiebung von Reserven von einer Kategorie in die andere ist jedoch problemlos möglich.)

Open in new window
Quelle: SRSroccoReport


Der Chart macht deutlich, dass allein die Menge der American Gold Eagles und American Silver Eagles im Besitz privater Investoren die Gesamtheit der Edelmetallbestände an der Terminbörse um das Dreifache übersteigt. Der Experte warnt davor, dass der Handel mit Gold- und Silber-Kontrakten an Handelsplätzen wie der Comex in Zukunft seine Bedeutung verlieren wird. Die Frage sei nicht, ob das geschehe, sondern wann.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!