Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Globex erwirbt die Goldminenkonzessionsgebiete Francoeur und Arntfield

04.03.2016  |  IRW-Press
Rouyn-Noranda, Quebec, Kanada - Globex Mining Enterprises Inc. (GMX - Toronto Stock Exchange, G1M - Frankfurt, Stuttgart, Berlin, München, Xetra Stock Exchanges und GLBXF - OTCQX International) freut sich, seine Aktionäre darüber zu informieren, dass es mit Rochmont Mines Inc. (RIC - TSX und NYSE) eine verbindliche Absichtserklärung abgeschlossen hat, welcher zufolge Globex sämtliche Eigentumsrechte (100 Prozent) an den Minen Francoeur und Arntfield sowie den dazugehörigen weitläufigen Bergbaukonzessionen, -pachten und -claims in den Townships Beauchastel und Dassertat westlich von Rouyn-Noranda in der kanadischen Provinz Quebec erwerben wird. Der Erwerb umfasst zudem ein modernes Bürogebäude, einen Förderturm und eine Förderanlage, eine zentrale Einrichtung sowie eine Maschinenhalle und verschiedene Gerätschaften. Richmont hat eine Mineralressource in der West Zone der Mine Francoeur unter Anwendung eines Cutoff-Werts von 4,3 g/t Au und einem Goldpreis von 1.300 C$ (in etwa 965 US$) abgegrenzt: eine gemessene und angezeigte Ressource im Umfang von 320.000 Tonnen mit 6,47 g/t Au (66.600 Unzen Au) und eine abgelegitete Ressource im Umfang von 18.000 Tonnen mit 7,17 g/t Au (4.150 Unzen Au) (laut Angaben auf der Website von Richmont in der Tabelle zu den Mineralreserven & -ressourcen zum 31. Dezember 2015). Diese Ressource wurde für Globex nicht von einem qualifizierten Sachverständigen geprüft und wird von Globex als historische Ressourcenschätzung erachtet. Die Ressource ist weiterhin in die Tiefe offen und über einen Schacht und eine unterirdische Rampe zugänglich. Aus einer Ausgabe des Magazins The Northern Miner vom 23.09.1991 geht hervor, dass das angrenzende Goldminenkonzessionsgebiet Arntfield über eine historische Ressource im Umfang von 633.086 Tonnen mit 4,84 g/t Au (98.512 Unzen Au) verfügt (Quelle: sigeom.mines.gouv.qc.ca). Der Abschluss der Transaktion ist von der Genehmigung der Übertragung der Verantwortung für die Stilllegung der Mine Francoeur durch das Ministère de lÉnergie et des Ressources naturelles (MERN), das Energie- und Rohstoffministerium der Provinz Quebec, abhängig.

Globex ist verpflichtet, Richmont eine NSR-Lizenzgebühr (Net Smelter Royalty) in Höhe von 1,5 % für einen Teil des Konzessionsgebiets, der Richmonts ehemalige Mine Francoeur und das Konzessionsgebiet Arncoeur umfasst, bis zu einem Maximalbetrag von 1.300.000 $ zu zahlen; anschließend wird die NSR-Lizenzgebühr auf 0,5 % reduziert werden.

Im Rahmen der Transaktion wird Globex außerdem die Eigentumsrechte an 11 Claims im Township Beauchastel, die direkt an die östliche Grenze des von Richmont betriebenen Goldkonzessionsgebiets Wasamac angrenzen, an Richmont übertragen. Diese werden einer NSR-Lizenzgebühr von 0,5 % zugunsten von Globex unterliegen.

Globex hat sich zur Übernahme der Verantwortung für die Sicherheitsleistungen in Höhe von 628.175 $ für die Minenstilllegung und Umweltsanierung bei der Mine Francoeur bereiterklärt; hiervon wurden bereits 471.132 $ von Richmont bei der Regierung Quebecs hinterlegt. Das Eigentum und die Verwaltung dieser Sicherheitsleistungen einschließlich der vorherigen Beiträge von Richmont werden an Globex übertragen werden. Globex hat zugesagt, den im August 2016 fälligen Restbetrag in Höhe von 157.043 $ bereitzustellen. Das Energie- und Rohstoffministerium muss die Übertragung der Verantwortung für den Stilllegungsplan auf Globex genehmigen.

Dieser Restbetrag in Höhe von 157.043 $ wird im Rahmen einer separaten Vereinbarung von Dritten im Austausch für bestimmte Rechte einschließlich einer NSR-Lizenzgebühr in Höhe von 1 % übernommen werden. Die Lizenzgebühr wird in Kraft treten, sobald Richmont NSR-Lizenzzahlungen in Höhe von 1.300.000 $ aus der Produktion erhalten hat. Globex behält sich das Recht vor, die Dritt-NSR-Lizenzgebühr von 1 % für 500.000 $ jederzeit zu erwerben. Die Dritten haben sich zur Übernahme einer Hälfte sämtlicher Unterhaltskosten des Konzessionsgebiets, wie etwa Kommunal- und Provinzialsteuern, Bewertungsarbeitsanforderungen, Stromkosten und sämtliche sonstige Kosten in Verbindung mit dem Konzessionsgebiet.

Darüber hinaus wird Richmont Globex ebenfalls seine umfassende Daten- und Bohrkernsammlung für die Konzessionsgebiete überlassen.

Die Konzessionsgebiete erstrecken sich über eine Grundfläche von 1.866 Hektar (4.611 Acres) und umfasst eine 7 Kilometer (4,35 Meilen) lange Streichlänge der goldreichen Scherzone Francoeur Wasa.

Der vornehmliche Erzkörper im Minenkonzessionsgebiet Francoeur ist der Erzkörper Number 3, zu dem die zuvor erwähnte West Zone gehört. Hier wurden schätzungsweise 2.187.200 Tonnen mit 6,17 g/t Au gefördert, was einer Produktion von 414.413 Unzen Gold enspricht (Quelle: Richmont Mines). Aus der angrenzenden Mine Arntfield wurden Berichten zufolge zwischen 1935 und 1942 480.804 Tonnen Erz mit 3,98 g/t Au und 0,93 g/t Ag gefördert (Quelle: Akten der Regierung von Quebec).

Globex verweist darauf, dass in der Tiefe in den Minenbetrieben Francoeur und Arntfield ebensowie entlang der Ausdehnungen der Scherzone Francoeur Wasa weiterhin hervorragendes Explorationspotenzial besteht.

Anmerkung: Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2016/31708/GMX_030316_DEPRcom.001.jpeg

Oberirdische Infrastruktur bei der Mine Francoeur

Diese Pressemeldung wurde von Jack Stoch, P. Geo., President und CEO von Globex, in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 erstellt.

Wir bemühen uns um das Safe-Harbour-Zertifikat. Ausländischer Emittent 12g3 - 2(b), Wertpapierkennziffer: 379900 50 9



Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner:

Jack Stoch, P.Geo., Acc.Dir., President & CEO
Globex Mining Enterprises Inc.
86, 14th Street
Rouyn-Noranda, Quebec, Kanada J9X 2J1
Tel.: 819.797.5242
Fax: 819.797.1470
info@globexmining.com
www.globexmining.com



Zukunftsgerichtete Aussagen

Abgesehen von historischen Informationen kann diese Pressemitteilung auch zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen können eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten sowie andere Faktoren beinhalten, welche möglicherweise dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten und Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die von Globex Mining Enterprises Inc. (Globex) erwartet und geplant wurden. Es kann nicht garantiert werden, dass Ereignisse, die in den zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden, tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht abgeleitet werden, welche Vorteile sich für Globex daraus ergeben. Eine ausführlichere Beschreibung der Risiken ist im Jahresbericht von Globex ersichtlich, welcher auf SEDAR unter www.sedar.com veröffentlicht wurde.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



Minenprofile
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!