Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Die Bullen sind zurück, kommt jetzt die Inflation?

09.03.2016  |  Florian Grummes
1. Silber in USD

Rückblick
:

In den letzten vier Wochen war der Silberpreis erwartungsgemäß mit der oberen Keilbegrenzung beschäftigt. Zunächst gelang am 11.Februar mit 15,99 USD der klare Sprung über diese entscheidende Hürde. Im Anschluss jedoch folgte ein tiefer Rücksetzer, welcher den Silberpreis fast bis zur steigenden 50-Tagelinie (14,61 USD) und damit klar unter die Keilbegrenzung zurückwarf. Letztlich führte dies aber nur zum Abbau der kurzfristig überkauften Lage und die Bullen können nun bereits seit sechs Handelstagen die Preise mit frischen Kräften wieder nach oben treiben. Am vergangenen Donnerstag wurde der Keil dabei erneut übersprungen. Da sich der Siegeszug der Bullen auch zum Beginn der neuen Handelswoche fortsetzt, dürfte der Ausbruch aus dem Keil nun tatsächlich gelungen sein.


Silber Monatschart:

Open in new window

Bereits auf dem logarithmischen Monatschart wird der Ausbruch aus dem Keil immer deutlicher. Nach fast fünf Jahren zermürbender Korrektur scheint sich hier das große Bild nun endlich zu drehen. Noch ist die Bewegung im Anfangsstadium, aber wir durften erst vor wenigen Wochen beim Goldpreis beobachten, welch dynamische Aufwärtsbewegung auf so einen Keilausbruch folgen kann.

Neben dem eigentlichen Kursverlauf drehen nun auch die Indikatoren langsam aber sicher nach oben. So hat der MACD erstmals seit viereinhalb Jahren wieder ein Kaufsignal generiert. Der RSI bewegt sich weiterhin in neutralen Gewässern, hätte aber auf Sicht der nächsten Jahre sehr viel Platz nach oben. Die Stochastik schließlich hat in den letzten Wochen klar gedreht und liefert ein Kaufsignal. Darüber hinaus kommt auch vom Parabolic SAR Indikator seit Februar ein Kaufsignal. Dieser Indikator hat fast die gesamte Baisse am Silbermarkt rechtzeitig erkannt und nachvollzogen. Nun würde der Parabolic SAR erst bei Kursen unterhalb von 13,67 USD wieder in den Verkaufsmodus wechseln.

Insgesamt hat sich die Lage auf dem Monatschart deutlich verbessert und verdient das Prädikat „vorsichtig bullisch“.


Silber Wochenchart:

Open in new window

Auf dem logarithmischen Wochenchart wird der Ausbruch aus dem Keil noch besser sichtbar. Legt man die Höhe des Keils an die Ausbruchstelle, so ergibt sich ein realistisches Kursziel von ca. 25,00 USD. Interessanterweise liegt dieser Bereich nahe der massiven und alles entscheidenden Widerstandszone um 26,00 USD. In den Jahren 2011 und 2012 konnten die Silberbullen den Abverkauf jeweils um die Marke von 26,00 USD stoppen und eine Erholung einleiten.

Bei der vierten Bärenattacke im Frühjahr 2013 war die Unterstützung aber nicht mehr zu halten und Silber wurde damals ohne Gegenwehr bis auf 18,17 USD durchgereicht. Nun deutet der Keilausbruch also einen Anstieg bis in diese Region an. Gleiches gilt auch für den Goldchart. Hier wartet die alles entscheidende Widerstandszone bei 1.500 USD, welche sich durch den erfolgreichen Keilausbruch ziemlich exakt als Ziel berechnen lässt.

Die Indikatoren auf dem logarithmischen Wochenchart für den Silberpreis machen darüber hinaus insgesamt einen konstruktiven Eindruck, wobei derzeit nur der MACD mit einem klaren Kaufsignal aufwartet. Der RSI hat zwar ebenso wie der MACD bereits seit Anfang 2013 mit seiner zunehmenden positiven Divergenz die Trendwende frühzeitig angedeutet, aktuell läuft er aber im neutralen Bereich. Die Stochastik hatte zuletzt ein Verkaufssignal aufgrund des überkauften Zustands generiert, dreht aber seit gestern wieder nach oben.

Zusammengefasst präsentiert sich der Wochenchart zunehmend bullisch. Auf dem Weg nach oben hat der Silberpreis aber doch einige starke Hürden vor sich. Insbesondere die noch entfernte Zone um 18,50 USD dürfte den Bullen zunächst Einhalt gebieten. Dennoch müsste der sich abzeichnende Keilausbruch deutlich mehr Dynamik in den Silbermarkt bringen und bereits innerhalb der nächsten 12 Monate zu einem volatilen Anstieg bis auf ca. 25,00 USD führen.


Silber Tageschart:

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!