Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

First Graphite Ltd.: Außergewöhnlich hochgradiger Graphitabschnitt

17.03.2016  |  DGAP
Beeindruckende Mächtigkeit verbessert Projektwirtschaftlichkeit

Die wichtigsten Punkte

- Abschnitt von 1,72 m mit hochgradigem Ganggraphit innerhalb eines 2,81 m langen Bohrkernabschnitts.

- Signifikantester Abschnitt aller FGR-Bohrprogramme und möglicherweise der signifikanteste veröffentlichte Graphitabschnitt in Sri Lankas neuerer Geschichte.

- Die Bohrung wurde zum Test bisher nicht abgebohrter Gebiete der Aluketiya-Bergbaulizenz geplant, die zurzeit für die Produktion entwickelt wird.

- Die Mächtigkeit des Abschnitts deutet darauf, dass Aluketiya ein signifikantes Produktionsgebiet sein wird.

- Früher veröffentlichte Analysenergebnisse von Aluketiya-Bohrkernproben zeigten Gehalte von Total Graphitic Carbon (TGC, gesamter graphitischer Kohlenstoff) von bis zu 99,3 % (siehe Pressemitteilung vom 28. Januar2015).

17. März 2016 - First Graphite Ltd. (ASX: FGR) gibt bekannt, dass das Unternehmen signifikante Mächtigkeiten in Bohrabschnitten auf seiner Aluketiya-Bergbaulizenz im südlichen Sri Lanka erhalten hat.

Die in folgender Tabelle aufgeführten Bohrungen überprüfen nicht erkundete Zonen in Fallrichtung und im Streichen von Schacht "H" und "J". Der Abschnitt stammt aus ungefähr 84 m vertikaler Tiefe. Die Bohrung war für eine Endtiefe von 240 m ausgelegt.

Diese Ergebnisse sind sehr ermutigend und zeigen, dass das Potenzial für eine signifikante Ausdehnung der Streichlänge sowie für eine Zunahme der Gangmächtigkeit durch weitere Bohrungen wahrscheinlich ist.

Tabelle mit Bohrergebnissen. Siehe originale englische Pressemitteilung unter www.firstgraphite.com.au

Herr McGuckin, Managing Director, sagte: "Dies ist ein ausgezeichnetes Ergebnis für First Graphite. Es bestätigt unser Vertrauen in die Qualität der Graphitgänge auf der Aluketiya-Lizenz. Von wesentlicher Bedeutung ist die Abbaumächtigkeit, die die Qualität des Abschnitts unterstützen wird. Um so mächtiger der Erzkörper ist desto niedriger sind die Stückkosten des abgebauten Ganggraphits. Diese Mächtigkeit übertrifft bei Weitem alle unsere Modelle oder Erwartungen. Wenn wir dies von einer anderen Seite aus betrachten, so entspräche dieser Abschnitt im Goldbergbau ungefähr 180 Gramm pro Tonne."

Bis dato wurden zwei Bohrungen des aktuellen acht Bohrungen umfassenden Bohrprogramms niedergebracht. ALK18 durchteufte drei Vererzungszonen früher als erwartet, aber die Vererzungszonen umfassten insgesamt 1,72 m mit Graphit innerhalb eines 2,8 m langen Bohrkernabschnitts. Die Bohrung ALK17 durchteufte einen 6 cm mächtigen Gang noch vor der interpretierten Stelle.

Abbildung 1: Bohrplan auf Aluketiya mit Bohrung ALK18. Siehe originale englische Pressemitteilung unter www.firstgraphite.com.au

Die Bohrungen ALK18 bis ALK20 waren zum Test unter der früher niedergebrachten Bohrung ALK09 ausgelegt, die zahlreiche Äderchen in der höher gelegenen "Crackle"-Zone enthielt.

Abbildung 2: Bohrkern aus Bohrung ALK18 - Kernkisten 27 und 29. Siehe originale englische Pressemitteilung unter www.firstgraphite.com.au


Entwicklung von Aluketiya

Fotos: Siehe originale englische Pressemitteilung unter www.firstgraphite.com.au

Das Abteufen des Schachts und die Konstruktion des Förderturms für Schacht H machen Fortschritte. Die Entwicklungsarbeiten an Schacht J kommen ebenfalls gut voran, wie in den obigen Fotos zu sehen ist.


Über First Graphite Ltd. (ASX: FGR)

First Graphite zielt auf die Entwicklung einer Untertagemine zum Abbau hochgradigen kristallinen Ganggraphit, der einzigartig in Sri Lanka vorkommt. Da Unternehmen besitzt die Exklusivrechte für Explorationslizenzen, die ungefähr ein 6.300 Hektar großes Gebiet mit historischen Abbauspuren innerhalb der gesamten Lizenzraster abdecken.


Über Graphen

Graphen, das hinreichend publizierte und jetzt berühmte zweidimensionale Kohlenstoffallotrop ist als Material so vielseitig wie irgendein anderes auf der Erde entdecktes Material. Seine erstaunlichen Eigenschaften als das leichteste und stärkste Material gegenüber seiner Fähigkeit Wärme und Strom besser als irgendein anders Material zu leiten bedeutet, dass es in eine riesige Zahl von Anwendungen integriert werden kann. Anfänglich bedeutet das, dass Graphen zur Verbesserung der Leistung und der Effizienz aktueller Materialien und Substanzen verwendet wird, aber in der Zukunft wird es ebenfalls in Verbindung mit anderen zweidimensionalen Kristallen entwickelt werden, um einige noch erstaunlichere Verbindungen zu erzeugen, die in ein noch breiteres Anwendungsspektrum passen werden.

Ein Forschungsgebiet, das sehr intensiv studiert wird, ist die Energiespeicherung. Zurzeit arbeiten Wissenschaftler an der Verbesserung der Speicherkapazitäten von Lithium-Ionen-Batterien (durch Einfügen von Graphen als eine Anode), um viel größere Speicherkapazitäten mit viel längerer Lebensdauer und Ladezeiten anzubieten. Das Graphen wird ebenfalls studiert und entwickelt, um bei der Herstellung von Superkondensatoren Anwendung zu finden, die sehr schnell aufgeladen werden können und ebenfalls eine große Strommenge speichern können.


Beschaffenheit des Ganggraphits

Das Graphitablagerungsmodell für Sri Lanka wird am besten von unten nach oben beschrieben: In den metamorphen Sedimenten bildeten sich Dehnungsrisse durch die Faltung der Sedimente. Dies führte zur Ausbildung von Förderkanälen für die hydrothermale Ablagerung von qualitativ sehr hochwertigem Ganggrafit. Durch den Abbau in der Vergangenheit ist bekannt, dass die Mächtigkeit und der Qualitätsgrad dieser Gänge mit der Tiefe zunehmen. Die Graphitgänge fallen im Allgemeinen steil mit 70 Grad bis beinahe senkrecht ein. Dies ermöglicht den Abbau im Gangbergbauverfahren, ähnlich jenem Verfahren, das beim Abbau hochgradiger Goldlagerstätten eingesetzt wird. Das im Allgemeinen eingesetzte Verfahren ist der Firstenbau, wobei der hochgradige Ganggraphit abgebaut und ohne Kontamination an die Oberfläche transportiert wird. Das Graphitsalband, der Kontakt zum angrenzenden tauben Gestein, wird an die Oberfläche transportiert und für die Anreicherung auf Halde geschüttet. Der restliche Abraum wird zur Verfüllung der Strosse verwendet.

Aufgrund der Art des Ganggraphits werden Gangmächtigkeiten von ca. 25 cm erwartet, die durch Anwendung der Gangbergbauverfahren wirtschaftlich im Untertageabbau gefördert werden können.



Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Craig McGuckin, Managing Director First Graphite Ltd.
Peter R. Youd, Executive Director First Graphite Ltd.
info@firstgraphite.com.au
www.firstgraphite.com.au

AXINO GmbH
Neckarstraße 45, 73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.com
www.axino.com



Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



Mineninfo
Minenprofile
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!