Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

John Butler: Historischer Wendepunkt am Goldmarkt

18.03.2016  |  Redaktion
John Butler, der Leiter der Abteilung Wealth Services bei Gold Money und Autor des Buches "The Golden Revolution", erklärte in einem Video-Interview mit IG kürzlich die derzeitige Situation am Goldmarkt und ging dabei auch auf den Zusammenhang zwischen dem Goldkurs und den Aktienmärkten sowie die langfristigen Aussichten für das gelbe Metall ein. Seiner Ansicht nach ist eine Verdopplung des Goldpreises möglich.

Butler weist darauf hin, dass Gold und die Aktienmärkte sowohl eine positive als auch eine negative Korrelation aufweisen könnten. Hilfreich sei es in dieser Hinsicht, das Geldmengen- und Kreditwachstum zu beobachten: Wenn es steigt, können theoretisch alle Assetklassen Gewinne verzeichnen und Gold und die Aktien können einen gleichzeitigen Aufschwung erleben.

Ein solcher Wendepunkt war dem Experten zufolge kürzlich zu beobachten. Gold hatte aufgrund einer steigenden Tendenz zur Risikovermeidung eine Rally begonnen, während die allgemeinen Aktienmärkte fielen. Als die Märkte jedoch zunehmend zu der Ansicht gelangten, dass die weitere Straffung der Geldpolitik in den USA allmählicher erfolgen würde, als zunächst erwartet, verzeichneten die Aktien erneut ein Plus, ohne dass der Aufwärtstrend am Goldmarkt gestoppt wurde - eine positive Korrelation entstand.

Der Experte gibt zu Bedenken, dass die Performance des Goldkurses zwar für eine gewisse Zeit hinter den Aktienmärkten zubleiben könne. Die enorme Verschuldung und Leverage innerhalb des Finanzsystem seien jedoch bullische Faktoren für das Edelmetall.

Die jüngste Umkehr des Trends am Goldmarkt stelle statistisch gesehen einen bedeutenden historischen Wendepunkt dar. In der Geschichte hat es John Butler zufolge nur wenige solcher Momente gegeben. Die aktuellen Kursgewinne von rund 20% seien nur der Beginn eines viel größeren Aufwärtstrends: Den Angaben des Analysten nach folgten auf vergleichbare Preisbewegungen in der Vergangenheit Bullenmärkte, in denen sich der Goldpreis im Durchschnitt mindestens verdoppelte.

Langfristig sieht Butler enormes Potential im Goldsektor. Schon bis Jahresende könnte der Kurs seiner Meinung nach auf 1.500 Dollar steigen. "Ich denke, das ist ein vernünftiges Kursziel", so der Marktexperte.



© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!




"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!