Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Goldpreis: "Das ist noch kein neuer Trend"

25.03.2016  |  DAF
Open in new windowGold hat das Jahr glänzend begonnen und in der Spitze um 25 Prozent zugelegt. Bei den Goldminen waren es sogar 100 Prozent. Wie geht es weiter?

Ingmar Königshofen, technischer Analyst von Börse daily, sieht kurzfristig nach dem starken Anstieg eine Konsolidierung und Seitwärtsbewegung. "Ein neuer mittelfristiger Aufwärtstrend ist das noch nicht", warnt er. Auch fundamental scheint erst mal die Luft wieder raus. "Wenn wir Dollar und Inflationsentwicklung sehen, ist der Goldpreis auf diesem Niveau fair bewertet," urteilt Jan-Hendrik Hein, Teamleiter für die deutschsprachigen Region bei ETF Securities in London.

Etwas stärker ist die Dynamik noch bei den Goldminen. "Nach dem Aufwärtsschub ist jetzt eine Konsolidierung angesagt, dann sollte es aber weiter nach oben gehen", kommt Königshofen nach der Analyse des Arca Gold Bugs zum Ergebnis. Hein verweist auf die schwache Investitionstätigkeit, was eher für eine Wende nach oben sprechen würde. Er betont zudem, dass Gold natürlich als Krisenmetall zur Absicherung weiterhin wichtig ist. Er empfiehlt mit physischen Gold gedeckte ETC, um sich gegen Krisen zu wappnen.

Zum DAF-Video: Videobeitrag ansehen


© DAF Deutsches Anleger Fernsehen AG



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!