Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Goldaktien: Doppelte Verdopplung steht bevor

20.04.2016  |  Adam Hamilton
- Seite 4 -
All die Sorgen, die uns Gold und die Goldaktien in letzter Zeit bereiteten, lassen sich auf diese surreale Episode der Aktienmarkt-Levitation durch die Fed zurückführen. 2012, bevor die Notenbank die bereits in die Jahre gekommene zyklische Hausse an den Börsen künstlich verlängerte, notierten Gold und der HUI im Durchschnitt bei 1.669 $ bzw. 465 Punkten. Die Zeit von 2009 bis 2012 waren die letzten normalen Jahre am Goldmarkt, flankiert von der Finanzkrise 2008 und der beispiellosen Unterstützung, die die Aktienmärkte ab 2013 erhielten.

Diese Jahre stellen also unseren letzten Maßstab für einigermaßen normale Marktbedingungen dar. Damals lag das HUI/Gold-Verhältnis im Schnitt bei bei 0,346. Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass die Kurse der Goldaktien im Verhältnis zu Gold wieder zu dieser normalen Preisspanne zurückkehren werden. Hier kommt die nächste Verdopplung ins Spiel: Bis zum Dienstag ist das Verhältnis nur bis auf 0,165 gestiegen. Obwohl das einem Zuwachs von 78,0% seit Mitte Januar entspricht, ist es noch immer extrem niedrig.

Allein um den Mittelwert der Jahre nach dem Börsencrash wieder zu erreichen, müsste das HUI/Gold-Verhältnis noch einmal 109,7% zulegen. Wenn der Goldpreis nicht signifikant einbricht, können wir also ausgehend von der Kursspitze am Dienstag mindestens mit einer 110%-Rally des HUI rechnen! Diese unvermeidliche Rückkehr des Verhältnisses zu seinem langfristigen Mittelwert ist der Grund dafür, dass ich bei den Kurstiefs Mitte Januar eine Vervierfachung des HUI vorhergesagt hatte. Und bislang haben wir nur eine Verdopplung erlebt.

Erstaunlicherweise handelt es sich bei diesen Prognosen um eine recht konservative Einschätzung. Wenn Kurse nach extremen Stimmungslagen am Markt sich wieder ihrem Mittelwert annähern, dann stoppen sie praktisch nie genau dort. Nach einem Extrem in einer Richtung folgt häufig eine proportionale Gegenbewegung über den Mittelwert hinaus zum Extrem der anderen Richtung. Nur so kann der Durchschnitt annähernd wieder hergestellt werden. Die Chancen stehen also gut, dass das HUI/Gold-Verhältnis proportional genauso weit über den Mittelwert von 0,346 hinausschießt, wie es zuvor darunter notierte.

Eine solche Entwicklung würde das Verhältnis kurzzeitig bis auf 0,599 katapultieren - ein Wert, der zuletzt 2006 erreicht wurde, als sich die Aktien der Minengesellschaften unter den Investoren noch großer Beliebtheit erfreuten. Wenn sich die extrem ängstliche Marktstimmung, die Ende 2015 vorherrschte, in universelle Euphorie wandelt, wäre ein solches Hinausschießen über das Ziel völlig normal und würde bedeuten, dass der HUI ausgehend vom aktuellen Kursniveau noch einmal 270% zulegen könnte. Diese Werte gelten für gleichbleibende Goldpreise. Sollte auch der Goldkurs steigen, dann erhöhen sich natürlich auch die prognostizierten Gewinne des HUI entsprechend.

Angesichts der enormen neuen Investitionskäufe am Goldmarkt und der Widerstandsfähigkeit, die der Goldkurs trotz der starken Rally an den Aktienmärkten seit Mitte Februar an den Tag legte, steht außer Zweifel, dass ein neuer Bullenmarkt begonnen hat. Wahrscheinlich wird diese Hausse in Anbetracht des noch immer sehr geringen Anteils der Goldinvestitionen an der Gesamtheit aller Kapitalanlagen noch jahrelang anhalten. Eine neue Baisse an den Börsen wird zudem einige Jahre lang eine überproportional hohe Nachfrage nach Goldinvestments zur Folge haben, da sich Gold tendenziell entgegengesetzt zu den allgemeinen Aktienmärkten verhält.

Wenn die Goldaktien im Verhältnis zu Gold erst einmal zu einem normalen Preisniveau zurückgefunden haben, wird das während der gesamten Dauer der Gold-Hausse so bleiben. Ich gehe davon aus, dass sich der Aufwärtstrend der Goldaktien in den kommenden Jahren fortsetzt. Die nächste Verdopplung der HUI wird zwar nicht so schnell erfolgen, wie die erste, doch ein Kursgewinn von 100% im Laufe von ein bis zwei Jahren ist noch immer großartig und sticht alle anderen Sektoren aus.

Wenn Sie von dieser längst überfälligen Rückkehr der Goldaktien auf ihr mittleres Kursniveau profitieren möchten, um Ihr Kapital zu vervielfachen, dann sollten Sie die Sell-offs nutzen, die in diesem volatilen Sektor unvermeidlich sind, um Ihre Positionen auszubauen. Sie können beispielsweise den GDX, den führen Goldaktien-ETF, kaufen. Noch besser ist es jedoch, wenn Sie sich die einzelnen Aktien der besten Unternehmen herauspicken, denn diese werden bei Weitem höhere Gewinne verzeichnen als der Durchschnitt des Sektors. Nichts lässt sich mit einem handverlesenen Portfolio der besten Goldunternehmen der Welt vergleichen!

Ein solches Portfolio haben wir bei Zeal aufgebaut. In unserem oft gelobten monatlichen Newsletter stellen wir 13 herausragende Gold- und Silberaktien-Trades vor. Weitere 20 Trades sind in unserem wöchentlichen Newsletter zu finden. Per Dienstag dieser Woche verzeichneten wir bereits enorme, noch nicht realisierte Gewinne von bis zu 208%! Diese Bergbauunternehmen haben fantastische Fundamentaldaten und werden den Rest des Sektors während des allgemeinen Aufschwungs voraussichtlich weiterhin am rechten Ende der Gaußschen Glockenkurve outperformen.

Wir studieren den Goldminen-Sektor, der für Antizykliker ein enormes Potential birgt, bereits seit mehr als 16 Jahren und waren immer aktiv am Marktgeschehen beteiligt. Unsere Erfahrung auf diesen Gebiet ist einmalig. Im Laufe der Jahre haben wir unseren Abonnenten mit hunderten von Trades im Bereich der Gold- und Silberaktien geholfen, ihr Vermögen zu multiplizieren. In unseren Newslettern greifen wir auf unsere langjährige Erfahrung, unsere umfassenden Marktkenntnisse sowie auf aktuelle Analysen zurück, um zu erklären, was aus welchen Gründen an den Märkten geschieht und wie Sie am besten davon profitieren können. Die Newsletter werden Ihnen helfen, zu denken und zu handeln wie ein erfolgreicher Antizykliker - und das für nur 10$ je Ausgabe. Abonnieren Sie noch heute!

Das Fazit ist, dass sich das Kursniveau der Goldaktien trotz der bereits beobachteten Verdopplung in diesem Jahr höchstwahrscheinlich noch einmal verdoppeln wird. Im Verhältnis zu dem gelben Metall, welches über die Gewinne der Minengesellschaften und damit letztendlich auch über deren Aktienkurse entscheidet, sind die Aktien der Goldunternehmen noch immer stark unterbewertet. Im Zuge des neuen Bullenmarktes konnten bislang nur die extremen, anomalen Verluste ausgeglichen werden, die der Sektor 2015 erlitten hatte. Die Goldaktien haben also gegenüber dem letzten Jahr gerade erst die Gewinnschwelle erreicht.

Bis zur Rückkehr zum durchschnittlichen Verhältnis gegenüber Gold ist es für die Goldaktien noch ein weiter Weg nach oben. Normalerweise bleibt es jedoch nicht bei der Annäherung an den langfristigen Durchschnitt: Nach den Rekordtiefs der letzten Zeit werden die Aktien der Goldunternehmen im Verhältnis zum Goldpreis wahrscheinlich weit über den Mittelwert hinausschießen. Die gewaltigen Gewinne der Minenaktien werden dabei verstärkt durch den neuen Gold-Bullenmarkt, der auch die Preise des Edelmetalls selbst in die Höhe treiben wird. Wenn die künstlich von der Fed am Leben gehaltenen Aktienmärkte schließlich einbrechen, wird die Nachfrage nach Goldinvestitionen weiter zunehmen und den Goldaktien zusätzlichen Aufwind verschaffen.


© Adam Hamilton
Copyright by Zeal Research (www.ZealLLC.com)

Dieser Beitrag wurde exklusiv für GoldSeiten.de übersetzt. (Zum Original vom 15.04.2016.)



- Wie können Sie nun von diesen Informationen profitieren? Wir veröffentlichen einen bejubelten monatlichen Newsletter, Zeal Intelligence, der detailliert darüber berichtet, wie wir die Lehren, die wir aus den Märkten gezogen haben, genau auf unseren Aktien und Optionshandel anwenden. Bitte betrachten Sie es für monatliche taktische Handelsdetails und mehr in unserem Premiumservice Zeal Intelligce zu uns zu kommen ... www.zealllc.com/subscribe.htm
- Fragen an Adam? Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie diese direkt an meine private Beratungsfirma stellen. Bitte besuchen Sie www.zealllc.com/financial.htm für weitere Informationen.
- Gedanken, Kommentare oder Kritik? Schreiben Sie bitte an zelotes@zealllc.com. Auf Grund der atemberaubenden und fortwährenden Überflutung meines E-Mail-Postfachs, bedauere ich, dass ich nicht in der Lage bin, alle E-Mails persönlich zu beantworten. Ich werde alle Nachrichten durchlesen und weiß Ihr Feedback wirklich zu schätzen!




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!