Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold: Die lang erwartete Preisexplosion

03.05.2016  |  Jim Willie CB
- Seite 3 -
Die Entwicklung des Silberkurses war in den vergangenen Wochen überaus positiv und die stattliche Aufwärtsbewegung um 80 Cent am 19. April, ein Echo des Shanghaier Gongschlags, fand die entsprechende Beachtung. Der technische Widerstand bei 16,20 Dollar wurde mit Leichtigkeit überwunden. Den nächsten Test wird die Widerstandslinie bei 18 USD je Unze darstellen. Die kurzzeitigen Hochs des Silberkurses zu Anfang des Jahres 2015 werden einen weiteren Anstieg nicht verhindern können. Bei keinem dieser kleinen Hochs kam es zu signifikanten Handelsaktivitäten, daher werden sie auch keine Widerstände darstellen. Der Silver Surfer ist bereit, die Aufmerksamkeit der Welt wieder auf sich zu lenken.

Open in new window

Die Dynamik von Angebot und Nachfrage am Silbermarkt wird eine Erhöhung des Preisniveaus in den kommenden Monaten begünstigen. Die Nachfrage seitens der Industrie und der Investoren ist stark. Capital Economics sagt für 2016 einen Anstieg der industriellen Silbernachfrage um 3% voraus. Die Nachfrage nach Silberinvestments hat im letzten Jahrzehnt um 400% zugenommen und ist von weniger als 50 Millionen Unzen im Jahr 2006 auf 200 Millionen Unzen im Jahr 2015 angewachsen. Angesichts der immer deutlicher werdenden monetären Rolle des Edelmetalls wird die Investitionsnachfrage auch weiterhin robust bleiben. Die Tendenz zum Anlegen von Silbervorräten sorgt zudem für eine Begrenzung des Angebots.

Kürzlich geschah etwas sehr Interessantes. Der Sprott Physical Silver Trust (PSLV) zählt zu den einflussreichen und rechtschaffenen Marktteilnehmern im Silbersektor. Eric Sprott und John Embry sind so ehrlich und aufrichtig, wie die Manager der Wall Street korrupt und skrupellos sind. Der Sprott-Fonds wurde von Sprott Asset Management ins Leben gerufen und hält sein Kapital fast ausschließlich in Form von physischem Silber.

In der ersten Aprilwoche gab der Fonds eine Folgeemission von 12,3 Millionen übertragbaren und einlösbaren Einheiten (Aktien) bekannt. Der Preis ist festgelegt, doch am wichtigsten ist das Volumen. Der Bruttoerlös aus der Emission wird sich auf 74,91 Millionen Dollar belaufen. Damit wird der Fonds eine substantielle Menge Silber an bereits sehr engen Markt kaufen.

Die Investitionsnachfrage wird mit Sicherheit auch in Zukunft stabil bleiben und sich infolge der ineffektiven, ultra-lockeren Geldpolitik, der Negativzinsen und des Fortbestehens der Haushaltsdefizite in den meisten Staaten wahrscheinlich sogar erhöhen. Der Ruin des Geldes ist besiegelt. Das langsame Ende des US-Dollars und seiner Rolle als globale Reservewährung tritt nun in die Phase des finalen Höhepunktes ein. Die Geld- und Währungspolitik, welche die US-Notenbank Federal Reserve seit 2012 verfolgt, hat den Dollar toxisch werden lassen und den Wert der Devisenreserven von Ländern auf der ganzen Welt untergraben. Monetäre Hyperinflation führt zu ernsten Konsequenzen und die internationale Staatengemeinschaft hat bereits eine Revolte gestartet.

Die meisten Menschen können sich eine Welt ohne den Dollar nicht vorstellen. Sie gehen davon aus, dass er eine Art Konstante ist. Doch das ist falsch. Nur wenige haben den Aufbau von Strukturen mitverfolgt, die nicht vom Dollar abhängig sind. In den Ländern des Ostens gibt es jedoch eine auf einer breiten Basis beruhende Bewegung, die bereits zur Gründung der New Development Bank durch die BRICS-Staaten und zur Gründung der Asian Infrastructure Investment Bank (in Konkurrenz zum IWF und der Weltbank) geführt hat. Zudem wurde das Chinese Interbank Payment System als Alternative zum SWIFT-System eingeführt und die selbst die Eurasische Wirtschaftsunion, die einen Anschluss an die EU anstrebt, ist Ausdruck der Bemühungen, die Abhängigkeit vom US-Dollar zu reduzieren.

Wenn die Bedeutung des Dollars erst einmal Geschichte ist, wird das für die meisten ein gewaltiger Schock sein. Zunächst werden Knappheiten die Folge sein, später auch Preisinflation im Zuge der Währungskrise. Es wird schwer werden, die Bevölkerungsmassen von einem Paradigmenwechsel zu überzeugen, wenn diese nicht einmal wissen, was eine globale Reservewährung ist (die weltweite Verwendung von US-Staatsanleihen als Kapitalreserven), und dass SWIFT ein System zur Abwicklung von internationalen Bankentransaktionen ist.

Die offizielle Geldpolitik ruiniert die Weltwirtschaft. Die quantitativen Lockerungen und die Nullzinspolitik der Vereinigten Staaten sind das Todesurteil des Dollars. Die gegenseitige Zerstörung zeichnet sich klar ab. Der Goldstandard als Lösung des Problems wurde seit 2008 geflissentlich vermieden, ist nun jedoch dringend notwendig. Wenn die tatsächliche Inflation auf ehrliche Weise mit einkalkuliert wird, entspricht das Hoch des Silberkurses im Jahr 1980 in heutigen Dollars einem Preis von 150 USD je Unze. Dieses Kursziel bleibt realistisch, insbesondere in Anbetracht der zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten des weißen Metalls in der Industrie. Silber wird Teil eines neuen, durch reale Werte gedeckten internationalen Währungssystems sein.

Doch zunächst steht uns eine Lehman-Krise auf globaler Ebene bevor, in deren Folge es zu Bankenzusammenbrüchen kommen wird, die das gesamte westliche Bankenwesen bedrohen. Keines der Probleme von 2008 wurde gelöst. Keine der großen Banken wurde abgewickelt. Keine einzige Währungsreform wurde durchgeführt. Die Reform des Bankenwesens war eine Farce, durchgeführt von den Großbanken selbst. Die Macht der Banker ist bislang ungebrochen. Doch künftig werden die westlichen Banken diese Macht einbüßen.

Berücksichtigen Sie auch die folgende schockierende Statistik, die zwischen all den Schlagzeilen zum Ölpreis und den voll geladenen Öltankern nicht leicht zu finden war: Im Jahr 2015 waren mehr als eine halbe Million Container, die von den US-amerikanischen Häfen in Los Angeles, San Francisco, New York, New Jersey usw. in alle Welt verschifft wurden, völlig leer. Eines wichtiges Exportgut der Vereinigten Staaten ist neuerdings in Container verpackte, abgestandene Luft, die von den US-Küsten nach Asien und zu den Schwellenmärkten transportiert wird. Auf der abstoßenden Liste der US-Exporte steht nun neben betrügerischen Anleihen, Waffen und militärischen Ausrüstungsgegenständen, Diabetes und gestreckten Impfstoffen ein weiterer Posten. Das System ist wahrhaft defekt.


Der Höhepunkt der Papierschwemme am Goldmarkt

Die Wall Street und die Kriminellen aus dem Londoner Bankenzentrum haben am 21. April Papiergold im Wert von 2 Milliarden Dollar auf die Terminmärkte geworfen. Gleichzeitig wurden Silberkontrakte in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar verkauft. Damit können sie sich nur ein wenig mehr Zeit verschaffen, während sie zunehmend das Gesicht verlieren. Die ganze Welt verfolgt das Geschehen in Echtzeit. Die Chinesen werden auf die Preismanipulationen der letzten Zeit mit aller Deutlichkeit reagieren. Sobald es ihnen am besten passt werden wir die Antwort aus Shanghai erhalten.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!