Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Edelmetalle im Vergleich: Was ist die beste Anlage für den nächsten Finanzcrash?

11.10.2016  |  Steve St. Angelo
Wenn es zum nächsten Finanzcrash kommt, müssen die Anleger wissen, welches der vier wichtigsten Edelmetalle sich am besten für ein Investment eignet. Leider haben sehr viele fehlerhafte Analysen stattgefunden, die viele Anleger bezüglich der Fundamentaldaten von Gold, Platin, Palladium und Silber in die Irre geführt haben.

Ich werde in diesem Artikel Informationen zu den wichtigsten vier Edelmetallen zur Verfügung stellen, die von der Mehrheit der Analysten nicht berücksichtigt wurden. Zwar mag der ein oder andere einzelne Aspekte davon angesprochen haben, aber nur sehr wenige haben eine tiefgründige Analyse zu diesen Metallen zusammengestellt, um die Anleger umfassend zu informieren.

Bevor ich jedoch bei diesen vier wichtigsten edlen Metallen ins Detail gehe, möchte ich eine sehr wichtige Information zur Verfügung stellen:

Als ich (vor einigen Wochen) den Artikel "The Coming Breakdown of U.S. & Global Markets Explained - What Most Analysts Miss" ("Der bevorstehende Zusammenbruch der USA & der globalen Märkte erklärt - Was die meisten Analysten nicht sehen") veröffentlichte, weckte dieser mehr Interesse und Kommentare als alle vorherigen Artikel. Ich habe da scheinbar den Nerv meiner Follower und neuen Leser getroffen.

In diesem Artikel nutzte ich einige der Charts von Louis Arnoux und der Hills Group. Diese Charts erklärten den bevorstehenden "Thermodynamischen Zusammenbruch" des Ölpreises und der Ölindustrie weltweit, der uns in relativ naher Zukunft bevorsteht. Seitdem habe ich mehrere lange Gespräche mit Louis über die Wissenschaft und Mathematik hinter dieser Arbeit geführt.

Lassen Sie mich deutlich sagen, dass jegliche Zweifel, die ich an der Richtigkeit und Legitimität dieser Arbeit hatte, komplett verschwunden sind!

Liebe Leute ... wir befinden uns in einem wahren Chaos. Und das Schlimmste daran ist, dass die Welt keine Ahnung hat. Zwar bin ich schon seit vielen Jahren pessimistisch in Bezug auf die Auswirkungen von Peak Oil und dem fallenden Erntefaktor, doch inzwischen habe ich begriffen, dass die Uhr tickt. Und die Zeit ist knapp.

In einigen Interviews und Artikeln habe ich erwähnt, dass ich vorhabe diese Herren für ein Interview zu gewinnen, um ihre Arbeit zum "Thermodynamischen Zusammenbruch von Öl" zu erklären. Eigentlich sollte das schon stattgefunden haben, aber es hat länger gedauert die Wissenschaft hinter den Studien zu verstehen. Im Grunde genommen habe ich einfach mehr Zeit gebraucht, um die Implikationen ihrer Arbeit völlig zu erfassen.

Außerdem ist es extrem wichtig, diese Informationen in einer verständlichen Weise darzustellen, sodass der Leser sich ein richtiges Bild machen kann. Das ist wie die Einnahme der ultimativen roten Pille - sobald Sie die Zusammenhänge einmal verstanden haben, gibt es kein Zurück. Es wird Sie zwingen, die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Wir werden die Diskussion mit Louis und der Hills Group zum Abschluss bringen und sie in den nächsten Wochen einladen, um über ihre Arbeit zu sprechen. Zudem habe ich beschlossen, dass wir wahrscheinlich mehrere Interviews führen werden, um die Botschaft deutlich zu machen und die erschreckenden Auswirkungen zu diskutieren.

Noch eine Sache, bevor wir zu den Edelmetallen kommen. Auch mein Artikel "The Death of the Bakken Oil Fields Has Begun: Means Big Trouble for the U.S." ("Der Tod des Bakken-Ölfeldes hat begonnen und bedeutet großen Ärger für die USA") hat vor einigen Wochen auf verschiedenen Webseiten für großen Wirbel gesorgt. Auf ZeroHedge wurde er fast 100.000 mal angeklickt, doch auf peakoil.com geschah etwas wirklich Seltsames. Normalerweise gibt es dort nur etwa 35 eingefleischte Mitglieder, die Kommentare schreiben, und die meisten Artikel bekommen nur zwischen 10 und 30 Kommentare.

Mein Artikel über das Bakken-Ölfeld wurde jedoch fast 300mal kommentiert, und die Mehrzahl dieser Kommentare stammte von den über 100 neuen Mitgliedern, die sich an jenem Tag registrierten. Wirklich bizarr war jedoch, dass die Kommentare dieser neuen Mitglieder alle negativ waren und möglicherweise von einer sogenannten Troll-Bot-Attacke automatisch generiert wurden. Zumindest wurde das von den anderen Mitgliedern der Seite diskutiert.

Auf peakoil.com wird das Fördermaximum im Ölsektor schon seit Jahren diskutiert, die Informationen in meinem Artikel waren daher nichts Neues. Irgendetwas, vielleicht die Art der Darlegung oder der Titel, hat jedoch offenbar einen Nerv getroffen, da dieser Artikel ein solches Sperrfeuer an negativen Kommentaren ausgelöst hat. Vielleicht steckt die globale Ölindustrie in noch viel größeren Schwierigkeiten, als ich bisher angenommen hatte...


Die wichtigsten Fundamentaldaten der Top vier Edelmetalle

Die Minenproduktion

Wie ich bereits am Anfang des Artikels erwähnt hatte, gibt es zu den vier bedeutsamsten Edelmetallen jede Menge fehlerhafter Analysen, die die Investoren vollends verwirren. Ich will versuchen, ein wenig Klarheit zu schaffen.

Sehen wir uns die jährliche Minenproduktion von Silber, Gold, Palladium und Platin an. Nach Angaben der von GFMS (Thomson Reuters) veröffentlichten Berichte zu diesen Edelmetallen wurden 2015 weltweit 877 Mio. Unzen Silber, 101 Mio. Unzen Gold, 6,7 Mio. Unzen Palladium und 6,1 Mio. Unzen Platin gewonnen.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!