Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold wird auf 1.900 $ steigen - Monty Guild

18.10.2016  |  Redaktion
Im gestrigen Interview mit Daniela Cambone von Kitco News erklärte Monty Guild, Gründer von Guild Investment Management in Los Angeles, warum er bezüglich Gold weiterhin bullisch eingestellt ist und damit rechnet, dass der Preis des gelben Metalls innerhalb von zwei bis vier Jahren auf 1.900 USD je Feinunze steigen wird.

"Aus technischer Sicht ist Gold am Ende seiner Korrekturphase, es könnte noch eine Welle nach unten geben, vielleicht um ein paar Dollar," so Guild.

Der Finanzexperte geht davon aus, dass die US-Notenbank den Leitzins im Dezember um 25 Basispunkte anheben wird. Gold sollte zum Jahresende bei 1.400 USD liegen.

Guild spricht die inflationären Tendenzen, die sich außerhalb der USA entwickeln, und die Spannungen im Nahen Osten als bullische Faktoren für das gelbe Metall.




© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten sie bitte auch unseren Disclaimer!



Videos
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2016.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!