Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

US-Wirtschaft: Mehr Schein als Sein

11.11.2016  |  Mack & Weise
Geldpolitik

Open in new window

Notenbanken: Wer mit der Inflation flirtet, wird von ihr geheiratet!

Allein in diesem Jahr ist die Gesamtbilanzsumme der zehn größten Notenbanken um bisher kräftige 10,4% (2015 "nur" 3%) angestiegen; maßgeblich getrieben durch die beiden "quantitative easing"-Gelddruckprogramme der EZB und BoJ (+2,1 Billionen USD seit 31.12.2015!). Mit dieser hochinflationären Geldpolitik werden die Notenbanken das von ihnen selbst festgelegte Ziel, ihre Zahlungsmittel - Yen, US-Dollar oder Euro - dauerhaft um jährlich mindestens 2% entwerten zu wollen aber nicht nur erreichen, sondern am Ende deutlich übertreffen.

Open in new window

US-Notenbank Fed: Warten auf (Zins-)Godot!

Noch nie hat die Fed in einem ausgerufenen Zinserhöhungszyklus so viel Zeit zwischen dem ersten und dem nächstfolgenden Zinsschritt verstreichen lassen, wie aktuell. Angesichts der Vollbeschäftigung signalisierenden Arbeitsmarktstatistik, deutlich anziehender Verbraucher- und Erzeugerpreise, aber auch des jetzt gemeldeten stärksten Quartalswachstums der Wirtschaft seit zwei Jahren müsste die Fed im Dezember endlich zur Tat schreiten. Sollte sie jedoch trotzdem das längst überfällige 0,25%-Zinsschrittchen dann zum achten Mal in Folge verweigern, riskiert sie nichts Geringeres als den letzten noch verbliebenen Rest ihrer Glaubwürdigkeit.


Konjunktur

Open in new window

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!