Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold: Was wird die Zukunft bringen?

24.11.2016  |  Axel Merk
Seit dem Ende der Rally des Goldkurses in den ersten Stunden nach Donald Trumps Wahl zum US-Präsidenten steht der Preis des Edelmetalls unter Druck. Um abzuschätzen, was die Zukunft für den Goldsektor bereit hält, analysieren wir die Kräfte, die hier im Spiel sind.

Open in new window

In der Vergangenheit hatten wir argumentiert, dass ein Investment, einschließlich Gold, zwei Bedingungen erfüllen sollte, damit Anleger es als Ergänzung zu ihrem Portfolio in Erwägung ziehen: Es sollte eine geringe Korrelation zu bereits vorhandenen Investitionen aufweisen und voraussichtlich positive Erträge bieten. Im Bereich der Goldanlagen ist die Situation im Wandel begriffen. Lassen Sie uns die aktuelle Lage nun im Kontext der US-Wahlen bewerten.


Gold als Mittel zur Diversifizierung?

Seit 1971 lag die durchschnittliche Korrelation des Goldpreises zum Aktienindex S&P 500 unseren Recherchen zufolge bei Null (genauer gesagt bei -0,016, basierend auf Tageskursen). So gesehen kann Gold also durchaus als langfristige Möglichkeit zur Diversifizierung eines Portfolios gelten. Dennoch gibt es Zeiten, in denen die Korrelation zwischen den beiden Werten positiv ist, und Zeiten, in denen sie negativ ist:

Open in new window

Traditionelle Portfolios setzen sich aus Aktien und Anleihen zusammen. Betrachten wir also auch die Korrelation zwischen Gold und den Anleihen. Seit 1971 liegt diese im Schnitt bei 0,024 und ist damit ausgesprochen gering. Wenn Sie einen Blick auf den folgenden Chart werfen, werden Sie allerdings feststellen, dass die Korrelation seit einiger Zeit stärker ist als je zuvor.

Open in new window

Wir werden bei der Diskussion der fundamentalen Preisfaktoren gleich noch einmal auf die Anleihen zu sprechen kommen. Was jedoch die Frage betrifft, ob die relativ deutliche Korrelation des Goldpreises und der Anleihen Bestand haben kann, so zeigt die Geschichte, dass diese Beziehung sich wahrscheinlich schon recht bald wieder auflösen wird.

Anders gesagt sind wir der Ansicht, dass auf lange Sicht sehr viel für die Verwendung von Gold als Mittel zur Diversifizierung spricht. Manchen Investoren wird allerdings nicht gefallen, dass die Korrelation zur Entwicklung der Aktien oder der Anleihen von Zeit zu Zeit stärker ausgeprägt ist.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt in einem Beitrag spiegelt nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!