Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Goldangebot und -nachfrage im vierten Quartal und Gesamtjahr 2016 – GFMS-Bericht

26.01.2017  |  Redaktion
Dem neuen Bericht des auf Edelmetalle spezialisierten Forschungsinstituts Thomson Reuters GFMS "GFMS Gold Survey 2016 - Q4 Update & Outlook" zufolge belief sich das weltweite Goldangebot im vierten Quartal dieses Jahres auf insgesamt 1.102 Tonnen. Die physische Nachfrage erreichte zur gleichen Zeit 1.011 Tonnen. Daraus ergibt sich den Angaben zufolge ein Angebotsüberschuss von 91 Tonnen.

Während das Angebot gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,4% gesunken ist, wurde bei der physischen Nachfrage ein Rückgang um 7,8% verzeichnet.


Die wichtigsten Kennzahlen zu Goldangebot und -nachfrage im Dezemberquartal:

• Gesamtes Angebot: 1.102 Tonnen (Q4 2015: 1.130 Tonnen)
  • Minenproduktion: 801 Tonnen (Q4 2015: 820 Tonnen)
  • Altgold: 286 Tonnen (Q4 2015: 290 Tonnen)

• Gesamte physische Nachfrage: 1.011 Tonnen (Q4 2015: 1.096 Tonnen)
  • Schmuckherstellung: 496 Tonnen (Q4 2015: 592 Tonnen)
  • Münzen und Barren: 326 Tonnen (Q4 2015: 307 Tonnen)
  • Industrie: 84 Tonnen (Q4 2015: 87 Tonnen)
  • offizieller Sektor: 105 Tonnen (Q4 2015: 110 Tonnen)


Im Gesamtjahr summierte sich die physische Goldnachfrage damit auf insgesamt 3.349 Tonnen. Das Angebot lag bei 4.525 Tonnen.

Die Analysten sehen für das Jahr 2017 nun einen durchschnittlichen Goldpreis von 1.259 US-Dollar je Feinunze.

Den vollständigen Bericht in englischer Sprache können Sie hier herunterladen.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Meistgeklickte Artikel
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!