Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

"Verbindliche" Gentests in den USA?

11.04.2017  |  Vertrauliche Mitteilungen
Im politischen Getöse um die von US-Präsident Donald Trump angestrebten Einreiseverbote stimmte ein Komi tee des US-Repräsentantenhauses von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt einem Gesetzentwurf zu, dessen Realisierung das Leben etlicher US-Amerikaner (und ggf. auch anderer) drastisch verändern könnte.

Es geht um den rechtlichen Versuch, den Unternehmen des Landes die Möglichkeit zu geben, von ihren Angestellten die Durchführung von Gentests verlangen zu können und die Ergebnisse mitgeteilt zu bekommen.

Es geht dabei ganz offenkundig um die Disposition einzelner Mitarbeiter für langwierige und schwere Erkrankungen, die sich zwangsläufig auf deren Berufstätigkeit auswirken würden.

In aktuellen Stellungnahmen warnten nun auch europäische Genforscher vor einem derartigen rechtlichen Schritt. Schließlich gehe es bei diesen Tests nur um die Feststellung eines erhöhten Risikos, eines Tages an bestimmten Krankheiten zu leiden, nicht jedoch um eine mehr oder weniger feste "Krankenprognose".

Die Sorge der europäischen Genforscher vor dieser möglichen Entwicklung in den USA ist im übrigen sehr berechtigt: Erfahrungsgemäß schwappen Vorstöße im Bereich der Bioethik stets auch nach Europa über.. !


© Vertrauliche Mitteilungen

Auszug aus dem Infoblatt Vertrauliche Mitteilungen - aus Politik, Wirtschaft und Geldanlage, Nr. 4228



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir währen uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Meistgeklickte Artikel
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!