Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Für alle Fälle Gold

16.06.2017
Die Kreissparkasse Göppingen baut mit einem Goldkonto gegen Wertverluste vor

Die Wirtschaft in Deutschland floriert, die Arbeitslosigkeit ist so gering wie selten zuvor. Dennoch registrieren die Menschen, dass ihr Vermögen schleichend an Wert verliert. Gegen den Kaufkraftverlust - eine natürliche Folge von Inflation und Niedrigstzinsen - baut die Kreissparkasse Göppingen vor und bietet ihren Kunden im vierten Jahr ein Goldkonto an. Bilanz: Kunden und Sparkasse machen durchwegs guten Erfahrungen damit. Im Interview Rainer Matheis, Leiter Treffpunkt Gold bei der Kreissparkasse Göppingen.


Herr Matheis, vier Jahre Goldkonto bei der Kreissparkasse Göppingen. Wie ist die Resonanz?

Rainer Matheis: Das Jahr der Einführung 2013 war geprägt davon, unseren Kunden in zahlreichen Beratungsgesprächen zunächst bekannt zu machen, dass wir physische Edelmetalle für die Vermögensabsicherung für unabdingbar halten. Auch unsere Mitarbeiter hatten viele Aha-Erlebnisse, als sie sich näher mit der Materie und ihrer Wirkungsweise befasst hatten. Heute ist das Produkt am Markt vollständig etabliert. Durch die einfache Ordererteilung, beispielsweise via Telefon, handeln unsere Kunden täglich mit Edelmetallen.


Wie funktioniert das Goldkonto?

Rainer Matheis: Im Grunde völlig identisch und genau so einfach wie jedes Wertpapierdepot. Stellen Sie sich vor, Sie kaufen an der Börse Aktien der Firma Auto AG. Niemand würde nun auf die Idee kommen, diese anschließend beim Makler in Stuttgart oder Frankfurt abzuholen und mit nach Hause zu nehmen.

Jeder würde seine Hausbank beauftragen, diese für ihn in einem Depot zu verwahren und auf Wunsch wieder in tadellosem Zustand herauszugeben, wenn er sie verkaufen möchte. Das ist das Goldkonto-Prinzip. Der Anleger kauft bei uns physisches Gold und überträgt uns gleichzeitig die Verantwortung, darauf gut aufzupassen.


Welche Kunden decken sich mit Goldinvestments ein und was sind ihre Motive?

Rainer Matheis: Im Grunde sind dies alle Sparer und Anleger über alle Einkommensschichten hinweg, die die Komplexität des Finanzwesens und ihren langfristigen Folgen kritisch hinterfragen. Was bedeutet die Niedrigzinsphase für meine Altersversorgung? Welche Konsequenzen auf die mögliche künftige Inflation hat die aktuelle Geldpolitik? Und schon landen sie bei der Frage, wie sie sich wohl am besten darauf vorbereiten können.


Die Antwort der Kreissparkasse Göppingen war, Edelmetalle ins Portfolio zu nehmen. Welche Überlegungen hatten Sie damals?

Rainer Matheis: Die 2008er Finanzkrise hat damals tiefe Spuren hinterlassen. So haben wir von unseren Kunden immer wieder gehört, dass das Vertrauen ins System doch sehr gelitten hat. Und immer dann, wenn Zusammenhänge nur noch schwer zu durchschauen sind, besinnt sich der Mensch auf Traditionelles.

Etwas, das seit Generationen funktioniert und das man einfach begreift. Die Nachfrage nach Gold nahm in diesen Jahren deutlich zu. Wir wollten darauf reagieren und den Zugang zu physischen Edelmetallen inklusive Beschaffung und deren sichere Verwahrung jedem möglichst einfach und transparent machen.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!