Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Asien: Hohe Goldnachfrage im zweiten Halbjahr erwartet

10.08.2017  |  Redaktion
In einem gestern auf newsmax.com veröffentlichtem Artikel gibt Mike Fuljenz einen Überblick über die Trends und Entwicklungen, die die asiatische Nachfrage nach dem gelben Metall in der zweiten Jahreshälfte 2017 bestimmen werden.

Ein wichtiger Faktor könnten demnach die indischen Einfuhrzölle sein. Das Handelsministerium des Landes hatte kürzlich angedeutet, dass es erwägt, die Gebühr von 10% auf Goldimporte in Zukunft eventuell deutlich zu senken oder sogar ganz abzuschaffen. "Eine Abgabe von 2% wäre ideal für die Industrie", sagte dem Artikel zufolge ein Sekretär des Ministeriums gegenüber der indischen Presse. Eine Reduzierung der Zollgebühren würde Gold für die Inder nicht nur erschwinglicher machen, sondern auch dem illegalen Schmuggel entgegenwirken.

In China haben Gerüchte über eine Abwertung des Yuan den Angaben nach dazu geführt, dass Privatpersonen vermehrt Goldmünzen und -barren horten. Auch chinesische Investoren seien besorgt über die Volatilität des inländischen Aktienmarktes und würden sich daher zunehmend mit Gold absichern. Wie Fuljenz berichtet, ist die Nachfrage nach Goldbarren in China im ersten Halbjahr 2017 um 51% auf insgesamt 158,4 Tonnen angestiegen. Die China Gold Association geht zudem davon aus, dass die Goldnachfrage des Landes bis Jahresende auf mehr als 1.000 Tonnen anwachsen und damit ein 4-Jahreshoch erreichen könnte.

Anschließend weist der Autor darauf hin, dass auch die Nachfrage der Zentralbanken in drei benachbarten asiatischen Staaten weltweit am höchsten ist: China, Russland und Usbekistan. In Usbekistan hat die Zentralbank mittlerweile Gold- und Währungsreserven im Wert von 20 Milliarden $ aufgebaut und das rasante Wirtschaftswachstum des Landes könnte die Nachfrage nach dem gelben Metall weiter verstärken. Nach Angaben der Weltbank ist in diesem Jahr mit einem Wachstum von 7,6% zu rechnen; in den kommenden Jahren seien sogar noch höhere Raten zu erwarten. Einen wesentlichen Anteil daran hat dem Artikel zufolge übrigens die Bergbauindustrie der ehemaligen Sowjetrepublik, die mit Muruntau einen der größten Goldtagebaue weltweit beherbergt.

Alles in allem kommt Mike Fuljenz zu dem Schluss, dass die Goldnachfrage in Asien im zweiten Halbjahr 2017 weiter zunehmen könnte, nachdem die Analysten von Thomson Reuters GFMS im ersten Halbjahr bereits ein weltweites Plus von 17% verzeichnet hatten. In Indien hatte sich die Nachfrage sogar fast verdoppelt. Es bleibt abzuwarten, inwiefern die zum 1. Juli eingeführte Waren- und Dienstleistungssteuer den indischen Goldhandel belastet, doch positive Trends in anderen Teilen des asiatischen Kontinents könnten eventuelle negative Effekte mehr als ausgleichen.


© Redaktion GoldSeiten.de




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!