Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Goldminenaktien (HUI) - Heimliche Trendwende?

21.08.2017  |  Robert Schröder
Der Goldpreis ist am Freitag erstmals seit November 2016 wieder über die Marke von 1.300 USD gestiegen. Dieses Niveau konnte zwar nicht ins Wochenende gerettet werden, doch das Signal ist eindeutig: Die Goldbugs greifen wieder an! Und was machen die Minenaktien? Nicht viel. Der HUI-Index dümpelt auf den ersten Blick weiterhin vor sich hin und kann die runde Marke von 200 Punkten noch immer nicht hinter sich lassen. Auf den zweiten Blick tut sich aber bei den Goldminenaktien Erstaunliches!

Immerhin konnte der HUI-Index seit meiner letzten Einschätzung vom 27. Juli "Goldminenaktien (HUI) - Willkommen im Sommerloch!" etwas mehr als 3 % zulegen. Eigentlich keine nennenswerte Entwicklung, wenn man sich die letzten Wochen und Monate vor Augen hält. Doch charttechnisch hat sich die Lage in den letzten Wochen deutlich entspannt und verbessert.

Wie schon mehrfach geschrieben, hat der Minensektor die Rallybewegung von Januar bis August 2016 mittlerweile zu Genüge korrigiert. Sowohl preislich als auch zeitlich ist die Gegenbewegung, die nun gut ein Jahr dauert/gedauert hat, stabil genug, um eine neue Trendwelle zu tragen.

Open in new window
Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


Ende Juli wurde bereits der Abwärtstrend überwunden. Die diese direkten Widerstände jedoch oft nur eine geringe Aussagekraft besitzen, sollte hier eher das Augenmerk auf das reine Chartmuster gelegt werden. Besonders das volatile Auf und Ab seit dem Jahreshoch im Februar, das ein zusammenlaufender Dreieck bildet, ist jetzt entscheidend.

Auch dieses Dreieck wurde Ende Juli nach oben verlassen. Es ist Teil der seit August 2016 laufenden WXY-Korrektur. Diese Form der Korrektur kann mitunter sehr tricky und erst recht spät als solche zu erkennen sein. Besonders die Tatsache, dass kein zweites Korrekturstandbein (Kurse unter 160 Punkte) mehr kommen muss, kann mitunter Verwirrung stiften.

Doch derzeit passt hier vieles zusammen. Erste Minenaktien aus dem HUI, zum Beispiel Yamana Gold oder Harmony Gold, haben schon erste wichtige Marken übersprungen. Und auch wenn Gold erneut an der 1.300er Marke gescheitert ist, so sieht Silber dafür charttechnisch um so besser aus. Es wird immer Ungereimten geben und nie werden alle Minen zusammen mit Gold und Silber ein finales Tief ausbilden und ab dann Hand in Hand direkt steigen. Es fängt oftmals ganz unscheinbar an. Wie jetzt beim HUI.

Der Prognosepfeil zeigt auf 300 Punkte bis zum Jahresende. Um Himmelswillen nageln Sie mich bitte nicht auf den 1.1.2018 fest! Der Pfeil soll eine Tendenz anzeigen. Besonders die zeitliche Komponente ist kaum beherrschbar. Daher ist es durchaus denkbar, dass die 300 Punkte z.B. erst im April 2018 erreicht werden. So oder so ist die Korrektur bei den Goldminenaktien jetzt meiner Meinung nach final fertig. Sofern die Juli-Tiefs nicht mehr unterschritten werden, hat der HUI ab jetzt die Chance per Tendenz weiter zuzulegen. Vermutlich erst langsam und behäbig und im Laufe der Zeit dann immer dynamischer.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!