Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Gold - Erste Hürde genommen! Und die zweite?

24.08.2017  |  Robert Schröder
Das dritte Mal in diesem Jahr hat sich der Goldpreis der 1.300 USD genähert und diese am 18. August sogar kurzzeitig übersprungen. Doch auch im dritten Anlauf konnte diese runde und psychologisch immer wichtiger werdende Marke nicht nachhaltig und dauerhaft überwunden werden. Was soll man davon halten? Zwei Szenarien sind jetzt denkbar!

Nach meiner letzten Einschätzung vom 21. Juli "Es gibt bald keine andere Möglichkeit mehr …" hat sich Gold an den Prognosepfeil gehalten und ist direkt weiter gestiegen. Bis eben zum 18. August, als wir im Tageshoch genau 1.300,83 USD sahen. Vorab wurde Anfang August mit dem Bruch des Abwärtstrends die erste charttechnische Hürde genommen.

Den Widerstand aka zweite Hürde, der die Goldbullen immer wieder abwürgt, sieht jetzt wirklich jeder. Doch eines ist bzw. war jüngst anders: Es gab an dieser markanten Zone keinen schnellen Einbruch/Abverkauf wie zuletzt Anfang Juni, als Gold drei Handelstage später bereits mal eben über 30 USD tiefer notierte. Nach dem letzten Scheitern sind es derzeit gerade einmal 10 USD.

Open in new window
Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.


Das bedeutet für mich: Der Widerstand bzw. die 1.300 USD Marke hat seinen/ihren Schrecken verloren. Zwar konsolidiert der Kurs jetzt ein wenig, doch ein waschechter Pullback vom besagten Widerstand sieht meiner Einschätzung ganz klar anders aus.

Der Goldpreis hat jetzt also erneut die Chance die 1.300 USD endlich hinter sich zu lassen. Aller guten Dinge sind ja bekanntermaßen drei!

Wir könnten also schon bald den langersehnten Ausbruch in Richtung der 1.400 USD Marke sehen, wenn, ja wenn nicht auch noch die Elliott Wellen ein Wörtchen mitzureden hätten! Ab dem Juli-Tief ging es in diesem Zusammenhang ausgerechnet bis auf 1.300 USD 5-teilig aufwärts. Beim eingangs genannten Hoch wurde also ein Aufwärtszyklus beendet, der nun entsprechend korrigiert wird.

Und wie bei jedem klassischen Impuls bietet sich auch hier als Korrekturniveau die letzte Welle 4 an, die bei 1.251 USD liegt. Die Vermutung liegt also nahe, dass Gold doch noch einmal in diesen Bereich zurückfällt (aber eben keinen klassischen und impulsiven Pullback zeigt) und sich dann erst dem großen Ausbruch widmet. Saisonal würde das ja bestens passen. Und auch dem Szenario zum Minensektor würde das hervorragend in die Hände spielen!


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapieren derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!