Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Kurspotential der Minenwerte GDX/HUI/GDXJ

26.08.2017  |  Philip Hopf
Eine weitere Handelswoche liegt hinter uns, in der die Minen stabil die begonnene Aufwärtsbewegung verteidigen. Der wirklich große Wurf ist dabei aber in keinem der drei Märkte bisher gelungen. Dies ist verschiedenen Faktoren geschuldet. Einerseits haben wir es noch immer mit der Ferienzeit und dem gefürchteten Sommerloch zu tun.

Darüber hinaus steht in dieser Woche auch noch das Jackson Hole Meeting an, dem wir zwar keine Bedeutung beimessen, welches aber bei einem Großteil der Marktteilnehmer mal wieder zur Schockstarre geführt hat. Wenigstens haben wir bislang keine Berichte gesehen, welche dieses Meeting und die Minen in Verbindung gebracht haben. Hier fokussiert man sich eher auf die großen Werte, wie die Basismetalle.

Es wird am Ende keinen Unterschied machen, auf was man sich in Jackson Hole einigt. Die Marschroute für die Minen ist seit Wochen klar ausgelegt. Wir zweifeln momentan nicht daran, dass wir in der Lage sind, zeitnah den Markt wieder in seine Aufwärtsbewegung zu treiben.

Für den GDX bleibt es weiterhin bedeutsam, dass wir die Marke von 25.88 $ mittelfristig wieder deutlich überhandeln. Diese liegt aktuell etwas über 2 $ entfernt und damit noch ein gutes Stück Arbeit vor den Bullen. Diese haben zugleich noch die Aufgabe den Markt zu jederzeit über der Marke von 20.86 $ zu halten.

Wir beschränken aktuell den Fokus auf diese beiden recht weitläufig gesetzten Marken. Da wir das kleinklein der Zwischenbewegungen nicht für ausschlaggebend erachten. Am Ende können es so oder so nur diese beiden Marken richten und dem Markt seine mittelfristige Richtung weisen. Käme es zu einem Abfall, wäre das aktuell ausgebaute bullische Mikrosetup wieder neutralisiert und ein tieferes Eindringen in den vormaligen Zielbereich die Folge.

Open in new window

Im GDXJ arbeiten wir nach wie vor an einem Überschreiten des bisherigen Hochs der Welle i in Weiß. Da dieses bislang nicht erfolgt ist, muss weiterhin die Welle ii lediglich als Alternative geführt werden. Zwar wäre es hier ideal, wenn wir die 31.04 $ Marke nicht mehr unterschreiten, jedoch ist der eigentlich neuralgische Punkt bei 29.33 $ zu finden. Würde dieser unterschritten oder auch nur touchiert, ist das bullische Setup wieder neutralisiert und wir könnten einen bereits hinterlegten Boden nicht mehr aufrecht erhalten.

Jedoch richten wir aktuell den Fokus mehr gegen Norden und einem Anlaufen der Zone um 37 $ bis 39 $, die es als nächste Bestätigung zu überwinden gilt. Final hat der GDXJ, dann oberhalb von 43 $ seinen im Jahre 2015 gestarteten Aufwärtstrend wieder erreicht und bestätigt.

Open in new window

Abschließend der Blick auf den HUI und wenn man so will, die große Konstante im Minensektor. Wie wir ja immer wieder bereits thematisiert hatten, ist der HUI ein rein synthetischer Index und entsprechend frei von den kleinen Nicklichkeiten der anderen Märkte. Entsprechend sauberer ist sein Chartbild und spiegelt besser den Sektor wieder, wie alle anderen Werte. Wir halten auch hier weiterhin an der Strategie fest, den HUI nicht auf den kleinen Zeitebenen in Sprüngen von 1 $ bis 2 $ zu beobachten, sondern das große Bild in den Vordergrund zu rücken.

Dabei bleiben weiterhin für uns klar die 215 $ im Fokus, um zu seiner Bestätigung der Aufwärtsbewegung zu gelangen. Vorausgesetzt natürlich, diese werden nachhaltig überhandelt. Bis dies nicht der Fall ist, bleibt auch der HUI weiterhin anfällig für nochmalige Rückschläge. Die aber solange die Marke von 179 $ nicht mehr unterschritten wird, ohne Konsequenzen für die Bullen bleiben.

Open in new window

Wie bereits auch im Webinar angemerkt, ein paar warnende Worte. Die Märkte befinden sich weiterhin an sehr attraktiven Kursen und neue Zielbereiche werden in einer Aufwärtsbewegung erst einmal auf sich warten lassen. Genauer sprechen wir bei einem nun erfolgenden Ausbruch von einem Delta, welches sich im GDX bis über 30 $ und im GDXJ bis über 50 $ erstrecken kann, bevor eine Gegenbewegung kommt, welche für die Setzung eines Zielbereiches geeignet ist. Man sollte sich hier also gut überlegen, wie lange man noch zögert in diesen Märkten die ersten Schritte zu gehen.

Auf der anderen Seite, halten wir es aber auch für töricht sich hier bereits massiv zu exponieren, da insgesamt das Potenzial des Sektors enorm groß ist. Sie können uns gerne jederzeit kontaktieren um Expertenrat zu Positionierungsgrößen und einer genauen Eintrittsstrategie zu erhalten.


© Philip Hopf
Hopf-Klinkmüller Capital Management KG


Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen und auch unsere anderen täglichen/wöchentlichen Analysen zu WTI, S&P 500, EUR/USD, GLD/GDX, HUI und dem Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere Homepage www.hkcmanagement.de.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!