Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Suche
 

Rekordverdächtige "Stille" SMS

19.09.2017  |  Vertrauliche Mitteilungen
Die deutschen Sicherheitsbehörden sandten seit Anfang 2016 mehr als 600 000 „stille“ SMS auf die Handys verdächtiger Personen, um damit deren aktuellen Aufenthaltsort exakt zu bestimmen.

"Stille" SMS sind spezielle Kurznachrichten, die sich auf dem empfangenden Mobiltelefon nicht bemerkbar machen und die gleichwohl eine exakte Standortanalyse gestatten.

Die meisten "stillen" SMS versandte das Bundes amt für Verfassungsschutz (rd. 350 000), danach folgen das Bundeskriminalamt (rd. 90.000) und die Bundespolizei (rd. 180.000).

Als es um die Erlaubnis dieser Fahndungsmethode ging, sollte sie eigentlich nur zur Verfolgung sehr schwerer Straftaten und auch zur Terrorabwehr eingesetzt werden.

Die Vielzahl der "stillen" SMS legt nun aber die Vermutung nahe, daß dieser einst gesetzte Rahmen längst überschritten wurde.


© Vertrauliche Mitteilungen

Auszug aus dem Infoblatt Vertrauliche Mitteilungen - aus Politik, Wirtschaft und Geldanlage, Nr. 4251



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Meistgeklickte Artikel
"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!